Donnerstag, 31. Dezember 2009

ღ Unsere Sorgenwuarst ღ

Vor vier Wochen fing es an. Und genau so lange behandeln wir auch schon dreimal täglich mit Augenceme. Mangels Besserung sieht unsere Tierärztin leider keine andere Möglichkeit mehr. Unser Joschi muss operiert werden.

Wursti Sorgenwuarst

Ich denke, auf diesem Foto ist recht gut zu sehen, wie die Tränendrüse des linken Auges hervor tritt. Weil das Auge bei Nichtbehandlung austrocknen kann, was eine Erblindung zur Folge hat, kommt unser kleiner Wirbelwind um eine OP leider nicht herum.

In mir keimen Selbstvorwürfe. Als wir Joschi zum ersten Mal gesehen haben, tränte eben jenes Auge stark. Die Züchterin erklärte mir damals, das könne vorkommen, weil ein Welpe ihm wohl auf dem Gesicht gestanden hätte. Und als wir unsere kleine Wuarst abholten, war es auch schon wieder verschwunden.

Unsere Tierärztin hat uns einen Arzt empfohlen. Von meiner Patentochter (gerade in Ausbildung zur Tierarzthelferin) erhielten wir eine weitere Adresse von einer Tieraugenpraxis als Alternative, falls uns die vorgeschlagene Praxis nicht zusagt.

Schwierig ist für mich, meine Sorge um unseren Kleinen vor meinen Jungs zu verbergen…

Kommentare:

  1. Liebe Kirstin,

    ich wünsche euch alles Gute für eure süße Wuarst. Wenn ein Tier krank ist, ist es ebenso schlimm wie mit einem kleinen Kind- es kann ja nicht sagen, wie es ihm geht.

    Einen dicken Knuddler schickt
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Ach Kirsten! Ich kann Deine Sorgen verstehen und drücke alle Daumen, daß nach der OP mit Joschis Auge alles wieder okay ist. Heute gibt es da schon so viele Möglickeiten. Das wird schon!

    Ich drücke Dich mal!!!

    LG Asti

    AntwortenLöschen
  3. oh nein, das tut mir leid! drücke die daumen dass die op gut läuft und dann alles gegessen ist! knuddel den kleinen mal von mir!

    AntwortenLöschen
  4. och ne! Mensch, ich kann deine Sorgen verstehen. Es wird schon alles gut gehen! Ich drück Joschi ganz fest die Daumen und dich drück ich mal und schick dir eine grosse Portion Optimismus!

    tierisch liebe Grüsse und einen guten Rutsch ins Jahr 2010
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. liebe kirstin,
    kom mit joschi,- zack aufm arm. *tröst* ich denke auch, das wird schon. wenn das eine tieraugenpraxis ist, dann werden die wohl auch erfahrung haben und die sache gut machen. ist nicht schön, dass die arme nun operiert werden muß, aber sieh es als möglichkeit, dass ihr immerhin geholfen werden kann.
    ich knuddel euch und umärmel dich, für joschi nen dicken krauler!

    dir und deinen lieben wünsche ich einen guten rutsch ins neue jahrzehnt und wünsche mir, dass eure wünsche und träume in erfüllung gehen.

    dicke knuddels,
    gaby

    AntwortenLöschen
  6. Oh je, drücke ganz lieb die Daumen alles wir Gut.
    Bis 2010 Adelheid

    AntwortenLöschen
  7. Ach Kirstin, das tut mir so leid! meld dich mal bei meiner gaby, ich meine ihr Cindy hatte auch sowas und wurde operiert!! Vielleicht war es bei Cindy auch umgekehrt?? Ach ich weiß es nicht, schreib ihr einfach mal!
    ich drück die daumen das alles gut geht mit der wurst!!
    ich drück dich ganz lieb und wir lesen uns nächstes jahr wieder ;o))
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kristin, die Tiere wachsen einem so ans Herz, dass man sich die gleichen Sorgen wie um Kinder und Familie macht! Ich drücke Euch die Daumen, dass alles gut verläuft und die Sorgenzeit bald vorbei ist. Unsere Katze war schwer krank dieses Jahr, große OP mit mehr als 20 cm OP-Narbe.... erstaunlich schnell hat sie sich erholt und ist munterer denn je. Also ich wünsch Euch was! Und Du musst Deine Sorgen nicht vor den Kids verbergen, die verstehen das besser als Du vielleicht glaubst. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Arme kleine Wuast! Ich kann verstehen, dass Du mit ihm leidest. Hoffentlich kann ihm der Tierarzt sein Augenlicht retten!
    Liebe Kirstin, ich bin immer noch ganz gerührt von Deinem lieben Paket (siehe meinen letzten Post). Du hast mich sehr glücklich gemacht! Vielen herzlichen Dank, Du liebes Menschenwesen.
    Liebe Herzensgrüße und einen guten Rutsch sendet Dir Inken

    AntwortenLöschen
  10. Das ist schlimm. Und tut mir furchtbar leid, eine OP ist die Hölle. Man muss draussen sitzen und warten und kann nichts tun!

    Ich drücke alle meine Daumen!!!

    Viele liebe Grüsse vom
    Lieschen

    AntwortenLöschen
  11. Die arme kleine Wuarst. Und er weiß noch gar nicht, was auf ihn zukommt.
    Du bist bestimmt die perfekte Tier-Krankenschwester. Alles Gute für den Kleinen

    AntwortenLöschen
  12. Oje armer Wuffel. Ich drück die Daumen, dass alles bald wieder gut ist!

    LG und einen guten Rutsch!!!

    Kadde.

    AntwortenLöschen
  13. Ich wünsche dem Kleinen gute Besserung! Und Dir einen guten Rutsch ins 2010!
    Ich lese immer wieder gerne bei Dir und komme auch im neuen Jahr hier vorbei :)
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  14. Ach, die arme Wuast. Aber bestimmt wird nach der O.P. alles gut.

    Liebe Kirstin, Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch und ein gutes neues Jahr,

    wünscht Conny

    AntwortenLöschen
  15. Ach herrje, der arme Kleine ... Er wird die OP sicher gut überstehen! Unsere Betty hatte das auch schon und musste operiert werden.
    Ich drück dich mal,
    lg, coffee :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥