Dienstag, 15. Dezember 2009

ღ Land unter ღ

Im Büro.
Die zwei Wochen, während derer ich krank zu Hause war, haben's auch nicht besser gemacht. Jeder glaubt, seinen Schreibtisch vor Weihnachten noch sauber bekommen zu müssen. Es tauchen Dinger auf, die mir die Haare zu Berge stehen lassen. Und das alles mit einem vorweihnachtsgestressten Chef - da wird selbst meine Nachsicht überstrapaziert.

Zu Hause.
Dass bald Weihnachten ist, sagt mir der Kalender. Aber mein Geist will's nicht so recht aufnehmen. Deshalb habe ich wohl auch fast noch kein Geschenk zu Hause, geschweige denn überhaupt Ideen, und bin damit so spät wie noch nie in meinem Leben.
Das große Pubertier hat schwere hormonelle Aussetzer und treibt damit die Erwachsenen im Haushalt gefährlich nah an den Rand des Wahnsinns.

Auf der Strecke.
Bleiben im Moment Blogrunden, Kommentare und entspannende Strickabende.
Wieder einmal bitte ich euch um Nachsicht.

Alles wird gut.



Kommentare:

  1. Guten Morgen Kirstin,
    Mir geht es momentan auch so, Beruf... Ämter die vor Weihnachten noch Jugendliche unterbrigen müssen. Geburtstage die noch anstehen und ,und. Aber Augen auf,ja auf wir schaffen das doch immer;))
    Ganz liebe Grüße Adelheid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kirstin,

    Da geht es dir so wie mir..... Gut ich habe die Geschenke schon zu Hause oder sie sind gerade unterwegs;-)) Habe dieses Jahr alles im Internet bestellt.

    Das mit dem Pubsy kenne ich auch, habe auch eine davon zu Hause. Freunde von mir haben mir doch glatt ein Buch geschenkt "Der Pubertist" ein Überlebenshandbuch für Eltern.....

    Ach Kirstin, es kommen auch wieder bessere Zeiten glaube mir.

    Ganz Liebe Grüße,
    Birgit;-))

    AntwortenLöschen
  3. Ja Süße, alles wird gut!! Und damit Du dich mal freust, ist heute dein persönliches Weihnachtsgeschenk von mir auf die Reise gegangen, ich hoffe es kommt alles heil an und gefällt Dir! Und wenn es gar zu schlimm ist und Du aufmunterung brauchst kannste auch ruhig vorher aufmachen, ich hab nix dagegen und´s Christkind bestimmt auch nicht!
    Ich drück Dich ganz lieb!!
    Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Ohje, oh je.... Da hast Du schon wieder Streß ! Das ist ja wirklich blöd. Allerdings solltest Du versuchen, Dich nicht von allem einnehmen zu lassen. Tja, und wegen dem Bloggen oder Kommentare schreiben, mußt Du Dir nun wirklich nicht auch noch Gedanken machen ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann es dir nachfühlen. Hier ist es fast genauso. Nur dass ich die Geschenke schon einigermaßen habe. Dafür aber auch viel Arbeit im Büro, einen Topf Hühnersuppe, der mir aus der Hand gefallen ist und sich schön über den Küchenboden ergoss, ein Auto das grade liegengeblieben ist und zwei Kinder, die mir den letzten Nerv rauben. Manchmal ist's vertrackt. Aber wir schaffen das schon und dann stricken wir bis die Nadeln glühen *zwinker*
    Liebe Grüße und nicht unterkriegen lassen

    Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥