Dienstag, 23. Juni 2009

Nur mal so rumgesponnen ...

Ich spinne ja selbst. Sooo … kopfintern halt …

Auf vielen Blogs habe ich nun schon sooo viele, schöne Kammzüge gesehen, die selbst gesponnen und verstrickt wurden. Das Ergebnis ist einmalig und einzigartig. Etwas ganz besonderes eben. Außerdem macht das (Wolle) spinnen sicherlich riesigen Spaß.

Doch … ohne unsensibel klingen zu wollen ... Ist Spinnen wirtschaftlich?

Gute und schöne Wolle ist teuer. Ich persönlich ziehe hangefärbte Stränge der Industriewolle vor. Doch selbst da kann man gut Geld lassen, ich denke da beispielsweise an Hundertwasser oder Harry Potter.

Ich zahle pro 100 g Sockenwolle im Schnitt zwischen 8 und 9 Euro. Ich zahle sie gerne, das ist es mir einfach wert. Dazu stehe ich. Allerdings stehe ich auch dazu, dass ich einer günstigeren Variante nicht abgeneigt wäre ;o)

Also habe ich mal ein bisschen rumgeschaut – und musste zu meiner Überraschung feststellen, dass ich für einen Kammzug ebenfalls zwischen 8 und 10 Euro zahlen müsste. Kommt das hin? Oder war ich nur auf der falschen Seite? Beim falschen Produkt?

Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass ein Kammzug wesentlich günstiger zu erwerben ist, denn schließlich bleibt ja ein nicht unbeträchtlicher Teil der Verarbeitung an mir hängen?

Gerne würde ich nicht nur im Kopf, sondern auch mit den Händen spinnen. Das Geld fürs Spinnrad würde ich mir zusammensparen und gerne investieren. Meine Frage ist nur: Lohnt sich der Aufwand? Der finanzielle Einsatz? Das Ergebnis? Dass es Spaß macht, ist mir klar. Aber auch Spaß muss man sich erst mal leisten können *snief*

Fragen über Fragen. Und die Hoffnung, eine paar gute Tipps zu bekommen … *ganzliebguck*

Kommentare:

  1. Hallo Süße,
    ich spinne leider nur im Kopf *g*
    LG, Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kirstin!

    Ich Glaube doch, du warst auf den falschen Seiten...... (Schicke dir mal ein Paar Links)

    In meinen Blog z.b., die Wolle (Merino im Kammzug)hat mir mein man geschenkt. Die kostet etwa 30,-€,
    Für Merinowolle muss man wohl so um die 10,-€ pro Knäuel rechnen.

    Gut du hast die Anschaffung eines Spinnrad, da kommt es drauf an was du möchtest. Da gibt es schön Preisunterschiede.....

    In erster Linie machst du es für dich aus Spaß oder auch um ein anderes Gefühl für Wolle zu haben.

    Mir macht es Spaß am Rad zu drehen und ich entspanne dabei.....

    Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter Helfen.

    Liebe Grüße,
    Perleszauberwolle

    AntwortenLöschen
  3. huhuuuu schnuggel,
    ich spinn ja auch, und das IST wirtschaftlich ! *schmunzel* (im kopf!)

    aber die frage mit dem zu verspinnenden kammzug hab ich mir auch schon gestellt. der spaß daran allein macht es nicht, wie ich finde, aber würde der kammzug günstiger sein, dann könnte ich mir auch vorstellen, nicht mehr nur im kopf wirtschaftlich zu spinnen.
    knuddlige grüße,
    gaby

    (hast du denn jetzt dein wichtelpäckchen endlich bekommen?)*trööööst*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kirstin,

    es stimmt, das viele Kammzüge genau so teuer sind, wie gute handgefärbte Sockenwolle.
    Es liegt aber auch immer daran, wo Du Deine Kammzüge/Vliese kaufst. Da gibt es doch große Unterschiede.
    Ich bin auch kein Mensch, der unpetinkt im Ausland sein Glück bei Kammzügen suchen muß.

    Außerdem sind superwash Kammzüge doch sehr teuer. Willst Du Wolle für ein Tuch spinnen, dann findest Du wunderschöne unifarbene oder bunte Kammzüge (keine Handfärbung) aus Merino-Wolle in den diversen Shops.

    Mir persönlich geht es nicht so sehr um die Ersparnis (die ist gering oder nicht vorhanden) sondern um die Arbeit an sich und das tolle Gefühl ein Werk vom "Schaf" an (na ja fast) bis hin zum fertigen Stück selber gemacht zu haben.


    Das macht mich schon glücklich.

    So, der Beitrag ist jetzt etwas wirr, glaube ich, aber meine Mäuse veranstalten hier ein Kreischkonzert und ich bin ein wenig abgelenkt.....

    LG von Jule
    P.S.: und wieder eine Wand angemalt....Ach ja, spinnen beruhigt ungemein....

    AntwortenLöschen
  5. Ach, Du Süße...
    wenn ich doch nur wüsste was ein "Kammzug" ist ... *Kopfkratz*... dann könnt ich Dir sicher weiterhelfen ...
    *kickellll*
    dafür schick ich Dir ganz liebe Grüße und ein ganz lieb gemeintes: "Gute Besserung" ;o)
    (die Spinn-Krankheit dauert ja bekanntlich nie sooo lang)
    Ursel

    AntwortenLöschen
  6. PS: hier spricht schließlich eine aus Erfahrung ;o))))))

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kirstin,
    das ist wie mit den selbstgestrickten Socken;-)
    Gekaufte sind günstiger, aber selberstricken macht mehr Spaß;-))
    und so ist es auch mit dem Spinnen, Du hast die Materialkosten( das Spinnrad mal garnicht mitgerechnet)
    und dann kommt dazu noch der Zeitaufwand. Bis die Wolle fertig zum Verstricken ist, sind nach dem Spinnen noch ein paar Arbeitsgänge notwendig...wirtschaftlich ist das alles nicht, aaaber es macht einen Heidenspaß!!!
    ganz liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Spinnen ist wie alles andere auch nur ein Hobby, und lohnt sich als solches nicht, nur wenn man Spaß daran hat.
    Aber das ist mit dem Stricken genauso, alles bekommt man im Laden viel günstiger!.
    Hilft dir nicht weiter, wie.
    Es gibt auch Merinowolle im Kammzug für 2,50 / 100 g, aber die muss noch gefärbt werden, da kommen dann noch die Farbkosten drauf, diesen Faden könnte man auch endlos weiterspinnen.
    LG Bonny

    AntwortenLöschen
  9. genau und das tue ich auch....ich denke mal beim spinnen (mit Wolle) kommst Du gut und gerne auf die gleichen Kosten wie gekauft und dann hast Du dir alles angeschafft und merkst hinterher das es Dir keine Freude macht (erging mir bei anderen Hobby`s so).
    Vielleicht gibt es auch irgendwo einen Schnupperkurs oder sowas.

    lg
    gaby

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kirstin,
    da kann ich dir nicht helfen und raten, aber schöne Socken strickst du.

    Und ich wünsche dir auch eine schöne Woche und die Sonne scheint wieder - die dickere Jacke hängt wieder im Schrank.

    liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  11. HalliHallo!
    Als Spinnerin, die sich jetzt auch außerhalb ihres Kopfes als solche betätigt, kann ich nur sagen: Versuche es mal!
    Wirtschaftlich... sind selbstgestrickte Socken günstig, wenn man auch fünf Paar Socken für fünf Euronen vom Grabbeltisch zerren kann?
    Nee!
    Es ist einfach die Freude am Selbermachen. Mein neues Kiwi macht so ein herrlich "GnötschGnötschGnötsch" beim Treten... man könnte glatt weglullern... so entspannend ist es. Und dann hält man sein eigenes Garn in den Händen. Furchtbar ungleichmäßig...aber man findet es wuuuuuuuuuunderschön! Ein Garn, dass nur eine Spinnerin lieben kann! *zwinker*

    Und hier noch mal ein fettes Dankeschön für das Knäuel! *knutsch*

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Kirstin
    Hüstel,räusper...wenn das kein Zufall ist,ich habe heute meine Bestellung von hier:
    http://www.das-wollschaf.de/osshop/catalog/index.php
    bekommen.und jetz lach mal :1 Handspindel mit 100 g Kammzug bestehend aus Eiderwolle,Merinowolle und naturfarbene
    Schurwolle.Ich wollte auch mal (Wolle)spinnen..kicher
    die sind auch nicht so sehr teuer!!!Und ganz fix geliefert,am 20. bestellt,heute schon da!!Versuchs doch mal...ich trau mich auch...hihi,die verliehen auch Spinnräder zum Testen
    Allerliebste Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  13. ohja... ich wollte vor einigen tagen auchmal spinnen, mit einer handspindel, ich versuche halt die zeit rumzubekommen ;o) leider ist der faden ( schwangere regenwurm ) ständig gerissen.. aber ich bleibe dranne.. will unbedingt die hundewolle verspinnen.auch wenn es nach dem ersten nicht gelingen keine freude mehr macht

    lg doreen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥