Dienstag, 13. Oktober 2009

ღ Und noch ein bisschen Nostalgie ღ

Für alle, die es nicht aufgegeben haben,
sich irgendwann selbst zu entdecken.

Jörn Pfennig

Grundlos zärtlich

Was du an Liebe brauchst
kann ich allein nicht geben.
Was ich an Liebe geben kann
ist für dich allein zuviel.

Dieses Buch habe ich mir mit 14 Jahren gekauft. Schon laaange her. Damals habe ich alle Gedichte verschlungen und pubertär in mich aufgenommen. Irgendwann war auch diese Phase vorbei und das Buch im Nirwana meines Jugendzimmers verschwunden. Jetzt hab’ ich es mir bei am*zon gebraucht bestellt – und klebe bereits wieder mit der Nase drin *seufz*

Kommentare:

  1. Hallo Kirstin,

    das scheint ein sehr schönes Buch zu sein...ich liebe ja deine täglichen Gedichte und Zitate! :-)

    Liebe Grüße Melanie

    PS: Vielleicht ein bißchen dumm...aber was ist eigentlich ein Baktus?

    AntwortenLöschen
  2. Ach, von Jörn Pfennig hab ich auch noch einige Bücher hier - muß mal kramen gehen im Büro. Hab die damals auch geliebt. ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Au ja, den finde ich auch klasse!
    Hab in der letzten Zeit die Lyrik durchgebüffelt und mir klingen von lauter Hebungen und Senkungen die Ohren. *grien*
    Ich finde es soooooo schön, wenn jemand noch so hoffnungslos romantisch-nostalgisch veranlagt ist!

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥