Montag, 25. Januar 2010

ღ Was für'n Montag ღ


Und dabei ist noch nicht mal die Hälfte geschafft...



Wie gut, dass ich mich zu den Zweckoptimisten dieser Welt zähle ...

Die eiskalten Finger beim Freikratzen meines fahrenden Mülleimers habe ich mir heute Morgen um halb sechs ja noch gefallen lassen. Auch die nicht gestreute Autobahn und damit fast einstündige Rutschpartie rief bei mir schlicht nur ein wenig Unmut hervor.

Im Arbeitsleben läuft nicht alles glatt. Hier und da gibt's immer mal kleine Hürden zu überwinden. Da häufen sich Telefonanrufe und Aufgaben, die besondere Aufmerksamkeit verlangen. Da müssen Routinearbeiten einfach mal liegen bleiben (und stapeln), weil sich Prioriäten verschieben. Kollegen, die einfache Vorgänge verkomplizieren und stundenlange Diskussionen beginnen. Fragen, die überdacht und geklärt werden müssen. Jetzt. Sofort.

Es gibt aber auch Tage, da kommt das alles auf einmal. So ein Tag ist heute. Da könnte ich gerne drauf verzichten.

Ich hoffe, Ihr habt trotz Neuschnee die Woche gut angefangen und schick' euch liebe Grüße ♥


Kommentare:

  1. Na bei uns hats ja kaum geschneit, ist nur ziemlich kalt hier und außer Ki-Arzt muß ich heute nirgendwo mehr hin :-) Wünsch Dir trotz grässlichen Montag noch einen schönen Tag und auf meinem Blog wartet ne kleine Überraschung auf Dich :-)
    lg Gisela :-)

    AntwortenLöschen
  2. da schicke ich doch liebe grüsse zurück!!! *drück-dich*
    zum glück läuft hier alles glatt (aber zum glück ohne glatteis *schmunzel*).

    AntwortenLöschen
  3. Ach, da können wir uns ja heute die Hand reichen.....heute morgen sprang mein Auto nicht an, als ich Kinder dann mit dem Fahrrad zur Schule bzw. KiGa bringen wollte, merkte ich , daß ich einen Platten hatte......später rief ich meinen Mann auf der Arbeit an und bat ihn heut pünktlich nach Hause zu kommen, da mein Auto + Fahrrad fahruntüchtig sind...seine Antwort hat mich schlicht umgehauen: ".....wenn mein Auto wieder fährt...ich bin heute auf halber Strecke zur Arbeit liegengeblieben........"
    fast unglaublich.....dennoch wahr....
    ganz liebe Grüße, Simone

    AntwortenLöschen
  4. Och Kirstin, da können wir uns heute die Hand reichen. Ok mein Auto brauchte ich nicht freizukratzen (Garage-grins) und die Straßen waren auch geräumt (Städte haben neues Salz bekommen. Aber in der Firma, mein Kollege ging mir so auf den Sender, hat mir meinen ganzen Kaffee weggetrunken -Todesstrafe-, er hatte nichts zu tun und meinte ich hätte auch nichts zu tun. Der ist ja dann auch noch so blöd und steht weiterhin da und quatscht, während unser Chef im Büro steht (da hat er erstmal einen Anschiss bekommen-noch mehr grins). Aber morgen habe ich Gottseidank frei und kann dann erstmal in meiner Wohnung rumwuseln.
    Kopf hoch meine Liebe, wir haben gleich ja schon 15 Uhr
    und fahr vorsichtig nach Hause
    GLG Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hier hat es die ganze Nacht und den ganzen Tag geschneit und tut es noch. Auch Großstädte legt das bisweilen etwas lahm. Unsere U-Bahn fährt außerhalb der City oberirdisch. Da kam es heute Vormittag zu Ausfällen.
    Ansonsten macht mir das nichts weiter aus.
    Lass dich nicht so dolle ärgern!!!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Kirsten,
    bei mir ist heute auch -so ein Montag- und dann noch bis mindestens 18.00 Uhr. Ich drück dir die Daumen, dass deine Heimfahrt nicht so lange dauert und dass dieser Arbeitstag bald zu Ende ist.
    Ganz liebe Grüße von deiner Leidensgenossin, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Ach du Arme
    Lass dich mal knuddeln
    Liebe Grüsse für dich
    Patricia

    AntwortenLöschen
  8. Mit Schnee kann ich auch dienen. Zu allem anderen: Das war wohl ein typischer Montag, wie er im Buche steht, solche erlebe ich auch am laufenden Band.
    LG, Coco

    AntwortenLöschen
  9. Och, Süße, was für ein *piep* Tag!
    Morgen wird es bestimmt besser!

    Fühl Dich gedrückt und genieße den Feierabend!

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  10. Puh...der Montag wäre geschafft. Besonders schwer fällt mir dieser Tag nach einer Woche Urlaub, aber gerade wegen dem Schnee vielleicht, hat meine Woche relativ gut angefangen. Der Schnee macht alles ruhiger und langsamer, ok, ich muss nicht weit mit dem Auto fahren, darum stresst mich der Schnee nicht groß. Bei der Arbeit hatte sich auch so einiges angesammelt, weil mich leider niemand so wirklich vertritt während ich mal faulenze. So heißt es immer, gut vorbereiten und danach erstmal nacharbeiten...ich überlege manchmal, wie es wäre, eine Kollegin oder einen Kollegen zu haben, der sich meinen Job mit mir teilt...aber wenn ch das so lese, dass deine Kollegen einfache Vorgänge verkomplizieren, dann reichen mir meine 2 Chefs.*Lach*
    Halt mal deinen Finger hin...ich puste mal. Das ist ja echt nicht schön, ich hoffe, dass das mit dem Stricken klappt.
    Schönen Abend wünsche ich dir noch
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. hab heut morgen auch ewig mein auto freigekehrt und war froh, als ich im büro ankam.
    hab jetzt keine lust mehr auf schnee und minusgrade.
    aber nutzt leider nix...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥