Donnerstag, 9. Juli 2009

Schock in der Morgenstunde

Vor wenigen Minuten erreichte mich der Anruf meiner besten Freundin: Im Internet wurde für heute an der Schule meines Großen ein Amoklauf angekündigt!

Ich setzte mich sofort mit der Polizeistation in Verbindung. Dort erklärte man mir in beruhigend klingendem Ton: "Die Polizei hat alle Maßnahmen ergriffen, Sie können Ihr Kind unbesorgt in die Schule schicken!"

Wie bitte? Alle Maßnahmen? Unbesorgt? Geht's noch? Stellt die Polizei so viele Beamten ab, dass sie vor und hinter jedem einzelnen Kind stehen und eventuelle Kugeln abfangen können? Oder was immer sich ein krankes Hirn ausgedacht hat, das Amok läuft?

Mein Kind geht heute jedenfalls nicht zur Schule! Man mag es für übertriebene Vorsicht halten. Aber es ist schon zuviel passiert, alsdass man nicht zu recht übervorsichtig reagieren dürfte, finde ich.

Kommentare:

  1. Recht so! Ich würde meine Kinder auch auf gar keinen Fall in die Schule schicken!
    Lg
    Karla

    AntwortenLöschen
  2. da kann ich deine sorge verstehen, liebe kirstin, ich hätte meine kinder in diesem fall auch zuhause behalten. sicher ist eben sicher. ich hoffe, das ganze war eher ein dummer-junge-streich als eine ernste bedrohung. es passieren so verrückte und furchtbare sachen, dass man in jedem fall ganz schön erschrocken ist, wenn man mal von sowas selber betroffen ist.

    ganz liebe grüsse an dich. hoffentlich kann alles geklärt werden und du musst dir nicht weiter sorgen machen.

    slg rena

    AntwortenLöschen
  3. Uns hat heute morgen der gleiche Anruf ereilt. Nachdem meine Mutter nun endlich jemanden an der Schule erreicht hat wurde uns mitgeteilt das es sich "nur" um ein Gerücht handeln soll. Jetzt will meine Mutter meinen Bruder (14) in die Schule schicken. Mir ist bei dem Gedanken trotzdem extrem mulmig zumute.

    ...Nun lässt sie ihn doch aus der Schule, sie wären sowieso nur Eis essen gegangen.


    LG Oliver

    AntwortenLöschen
  4. Mein Bruder bleibt jetzt auch Zuhause nachdem uns die Mitteilung ereilt hat. Meine Mutter wollte ihn erst schicken, erst durch Nachdruck meinerseits hat sie Ihre Meinung geändert.
    Trotz Entwarnung ist es besser wenn er daheim bleibt, man weiß nie. Noch dazu wären sie heute sowieso nur Eis essen gegangen und hätten nichts Produktives gemacht, sodass dieser Tag wohl zu verkraften ist.

    AntwortenLöschen
  5. Du hast vollkommen richtig gehandelt, Kirstin. Ich hätte meine Kinder auch nicht zur Schule geschickt.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kirstin

    ich kann deine Angst verstehen.Ich hätte da gleich wie du gehandelt.Es ist ja wirklich so dass heute in Schulen viel passieren kann.Lieber einmal zu vorsichtig sein.Kopf hoch und liebe Grüsse Pia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥