Freitag, 31. Juli 2009

♥ S. H. Dalai Lama ♥

Dalai_Lama

Mit dem Wunsch, sämtliche Wesen zu befreien,
werde ich bis zum Erreichen der vollständigen Erleuchtung
stets zum Buddha, zum Dharma und zum Sangha Zuflucht nehmen.
Beflügelt von Weisheit und Mitgefühl,
bringe ich heute, in Gegenwart der Buddhas, die Gesinnung hervor,
zum Wohle aller empfindenden Wesen vollkommen zu erwachen.
Solange der unermessliche Raum Bestand hat
und solange es noch empfindende Wesen gibt,
möge auch ich ausharren,
um das Leid aus der Welt zu verbannen.

Dies ist das Bodhisvattagelübde, welches wir heute gemeinsam beim Besuch des Dalai Lama in Frankfurt abgelegt haben. Ich bin immer noch ergriffen und überwältigt. Die Ausstrahlung des Dalai Lama ist so beeindruckend, dass ich keine Worte dafür finde. Und das, wo ich Seine Heiligkeit nur aus ganz weiter Entfernung gesehen habe.

Einzig der Übersetzer hat mich etwas enttäuscht. Er sprach für mein Empfinden völlig emotionslos und teilweise undeutlich. Aber es braucht ohnehin viel mehr als nur einen einzigen Vormittag, völlig oder auch nur annähernd mit dem Buddhismus vertraut zu werden. Ich arbeite daran …

Ich habe noch immer Gänsehaut und werde diese Begegnung nie vergessen. Das war ein Traum, den ich mir erfüllen durfte.

Tashi Deleh (übersetzt: "Möge es Dir wohl ergehen" oder “Glück und Wohlergehen")

Kommentare:

  1. Hallo Kirstin, ich freue mich für Dich. Das muß sehr erhebend gewesen sein.
    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  2. Diese Worte und Dein Kommentar beeindrucken mich. Lass Deine Gefühle nachwirken und habe ein gutes Wochenende! Liebe Grüße Lidia

    AntwortenLöschen
  3. *gänsehauthab*
    Och Kirstin, ich gönne es Dir von ganzem Herzen, dass Du die Möglichkeit wahrnehmen konntest, den Dalai Lama zu sehen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥