Donnerstag, 13. August 2009

♥ In eigener Sache und aus gegebenem Anlass ♥

Aufzeichnen

So vermehrt, wie derzeit die verliehenen Awards in den Blogs zu sehen sind, so vermehrt liest man Posts, in denen Unmut zu dieser Flut kundgetan wird. Und das kann ich zum größten Teil verstehen.

Meinen Senf dazu habe ich in zahlreichen Beiträgen und Kommentaren zur Genüge abgegeben. Ich weiß nicht, ob ich hier nochmal alles wiederholen soll – was meine Bauchschmerzen bei der Weitergabe, dem Verlust der Besonderheit bei Massenverteilung, den Hemmungen beim Mitnahmeangebot, angeht.

Es ist alles eine Frage der Einstellung (bedenkt man, dass es inzwischen auch Kritiker zu den ebenfalls inzwischen vermehrt auftretenden Blog-Candys und Verlosungen gibt). Ich bin Befürworterin von freier Meinungsäußerung und verschiedener Sichtweisen. Und im Grunde bin ich auch ein Mensch, der gerne diskutiert, bis alle Worte aufgebraucht sind.

Aber was die gerade sich auftuende Diskussion über Sinn und Unsinn von Awards angeht, möchte ich mich ganz klar distanzieren - eben weil ich niemanden verletzen, kränken oder verärgern will. Und ich bitte euch alle, meine Entscheidung nicht persönlich zu nehmen.

Nach wie vor freue ich mich jedes Mal aufs Neue riesig über einen Award, der mir zugedacht wird. Ich werde jedoch zukünftig und ausnahmslos jeden, den ich vielleicht noch bekommen sollte, stolz poliert, aber ohne Weitergabe in meine Blogvitrine stellen.

Ich zähle auf euer Verständnis und schicke allen mal eine versöhnliche Umärmelung ♥♥♥

Kommentare:

  1. Knutsch......und Frau Krümel drück
    Mach Dir kein Bauchweh..ich gebe auch nicht alle weiter...es ist Deine Entscheidung,und Dein Blog
    Allerliebste Grüsse von Patricia

    AntwortenLöschen
  2. einfach cool und echt Klasse wie Du dich dazu geäußert hast.....kann mich nur anschließen.

    lg gaby

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar formuliert, Süße!

    Hab einen schönen Abend,
    Wonni

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar formuliert, Süße!

    Hab einen schönen Abend,
    Wonni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kirstin,
    das ist doch völlig in Ordnung! So mache ich das seit der letzten Award-Epidemie ebenfalls. Ich freue mich, mache meinen Knicks, präsentiere ihn und reiche ihn nur ganz ganz ganz selten an besonders ausgesuchte Blogs weiter.
    Warum auch nicht? Die "Award-Regeln" muß ich mir ja schließlich nicht zu Eigen machen. Und ein Award der so inflationär ist wie manche Währung, ist doch nur Makulatur.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  6. Danke *knuddel* für diese lieben worte!

    ich mag auch meine awards, und ich freue mich, wenn ich einen erhalte. ich mag sie nur nicht an zig personen weitergeben, und suche mir deshalb nur noch 2-3 blogs aus, an die ich weiterreiche.
    leider hat das ganze durch die genervten diskussionen aber einen so faden beigeschmack bekommen, daß man gar nicht mehr weiß, wer sich nun noch freut und wer nicht...

    ganz liebe grüße,
    ela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kirstin,
    mir geht es ähnlich. Über die Awards freue ich mich sehr, gebe sie aber nicht weiter, sondern sie kommen in meine "Seitenleiste".
    Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  8. hello,
    das ist eine gute entscheidung :-) hab mich aber dolle über meine beiden gefreut :-)
    liebdrück eva

    AntwortenLöschen
  9. Nett formuliert und den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich kann Dir nur zustimmen.

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  10. hach ...du bist so schnell...und schon iel weiter mit deinen posts...du sprichst mir aus der seele und ich hab dich zu diesem thema bei mir verlinkt, weil ich es nicht besser hätte sagen können...danke und sonnige grüße..colette

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥