Samstag, 15. Februar 2014

Wie ist das mit dem Plottern eigentlich?

Ihr Lieben, ich wende mich heute mal mit einer ganz allgemeinen Frage an euch –
auf die ich mir ganz viele ausführliche und richtungsweisende Antworten erhoffe…

Wie ist das eigentlich mit dem Plottern?

Klar, ich beschaffe mir zunächst ein Gerät. Doch welches? Gibt es hier wesentliche Unterschiede in Qualität und Preis? Kann mir jemand ein Gerät besonders ans Herz legen?

Gibt es verschiedene Größen – wie beispielsweise die Rahmengröße bei einer Stickmaschine? Oder liegt die (auch finanziell ertragbare) Grenze bei A4?

Das Gerät an sich ist höchstwahrscheinlich nicht gerade ein Schnapp.
Wie schaut es dann noch mit den Folgekosten aus?

Was benötige ich eigentlich an Zubehör, um zufriedenstellend zu plottern?

Am wichtigsten ist mir, dass ich meine Dateien selbst erstellen kann.
Ich arbeite mit OS X Version 10.9.1.

Ich würde mich echt wahnsinnig über Tipps und Erfahrungsberichte von euch freuen. Natürlich auch Hinweise, wenn ein Gerät absolut nicht zu empfehlen ist oder so.

Ich wünsche euch noch einen zauberhaften Samstagabend
und bin tierisch gespannt auf eure Kommentare!

sig_hund

Kommentare:

  1. Mein Plotterfachwissen beschränkt sich bisher auf das Wissen, dass es plotten heißt und nicht plottern. *lach* Also lese ich hier gerne mal mit. ;-)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kirstin,
    ich habe den Silhouette Cameo mit Plotterfläche 12x12 inch. Es gibt aber glaube ich auch eine größere Schneidematte. Für Wandtatoos ist er zu klein aber für alles andere komplett ausreichend. Mit ihm kannst Du Vektorgrafiken, bitmaps und vieles mehr plotten. Dazu brauchst Du dann aber noch die Designer Edition von der Software Studio. Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen. Wenn Du fragen hast, kannst Du dich gerne melden.
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Liebes!

    Ich habe zum Burzeltag einen Portrait geschenkt bekommen, der kann bis A4 größe und theoretisch 3 m länge plottern...
    Da ich keine Autos oder Scheiben oder Papierbastlerin bin, die damit schachteln und so weiter machen möchte, reicht mir der.
    Die Software wird mitgeliefert u funktioniert auf Mac und sogar recht einfach zu verstehen.

    Weißt ja wo du mich findest, wenn noch fragen sind ;)

    Liebe Grüße,
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine LIebe!!!
    Also di Nähtanten um mich rum haben alle den Silhouette Cameo und sind super zufrieden und ich hab schon mal zu gekuckt beim Dateien erstellen, schien kein hexenwerk zu sein ;) Macht auf jeden Fall irren Spaß und steht auch schon auf meiner Liste :D
    Lieben Gruß,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch die Cameo und arbeite mit den 12*12 inch Matten. Das ist völlig ausreichend.
    Zusätzlich habe ich die Designer Software. Dann gibt es noch die Möglichkeit einer Ergänzung, mit der du direkt von Adobe Illustrator oder Corel pkotten kannst. Ich zeichne und mache unsere Sachen alle selber.
    Benutze den Plottet seid 2011 und bin sehr zufrieden. Hatte vor der Cameo den Craft Robo.

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch die Cameo und arbeite mit den 12*12 inch Matten. Das ist völlig ausreichend.
    Zusätzlich habe ich die Designer Software. Dann gibt es noch die Möglichkeit einer Ergänzung, mit der du direkt von Adobe Illustrator oder Corel pkotten kannst. Ich zeichne und mache unsere Sachen alle selber.
    Benutze den Plottet seid 2011 und bin sehr zufrieden. Hatte vor der Cameo den Craft Robo.

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe zwar noch keinen Plotter, deshalb lese ich hier jetzt sehr interessiert mit - kenne aber auch nur die von Cameo.
    Alle die ich kenne und eine Cameo haben sind begeistert, ab und zu gibt es sie im Angebot, dann kostet die Große Silhouette 249 Teuronen.
    Nun bin ich gespannt, was hier noch so zusammen kommt.
    Gruß
    Cornelia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥