Donnerstag, 7. Juni 2012

26.05.2012 oder …

… das gibt sicher Nest-Arrest

Die Amsel (Turdus merula) oder Schwarzdrossel ist eine Vogelart der Familie der Drosseln (Turdidae) (…) Ursprünglich war die Amsel ein Vogel des Waldes, wo sie auch heute noch anzutreffen ist. Im 19. Jahrhundert begann sie über siedlungsnahe Parkanlagen sowie Gärten
bis in die Stadtzentren vorzudringen und ist zum Kulturfolger geworden (…)
Amseln sind Freibrüter und nisten vorwiegend in Bäumen und Sträuchern (…)

verirrte Amsel

Bei uns gehören Amseln zum Garten wie das Gras zum Rasen ;) Und sie zeichnen sich vor allem durch hohes Selbstbewusstsein aus. In den Zypressen neben der Treppe zu unserem Hauseingang haben sie auch dieses Jahr wieder ihr Nest aufgeschlagen. Den Hof zwischen Garten und besagtem Treppenaufgang nutzen sie als Flugschneise. Wagen wir es, uns in diesem Durchgang niederzulassen (wir haben an einem überdachten Plätzchen Tisch und Bank aufgestellt und essen bei schönem Wetter dort gerne zu Mittag oder trinken Kaffee), werden wir aufs Übelste zwitschernder Weise beschimpft. Angebracht sind Kopfeinziehen oder sonstwie in Deckung gehen, denn Rücksicht auf Leib und Leben ist offensichtlich ein Fremdwort bei unseren gefiederten Untermietern. Sie würden uns glatt unter wildem Geschrei den Kopf wegflattern. Tatsache! Das ist IHR Revier.

verirrte Amsel (2)

Jetzt wollen sie offensichtlich auch noch unser Haus einnehmen. Samstagabend zumindest flatterte und piepte mehrfach ein Jungtier, schätzungsweise zwei Wochen alt, vor unserer Haustür und erbat sich vermutlich Einlass. Der Kleine fand jedoch nach drei Versuchen seinen Weg zurück. Fragt nicht, was für ein Geschrei es dann gab. Die Mutter meckerte noch geschlagene zwei Stunden. Das gab ganz sicher Nest-Arrest für den Kleinen ;)

Nur gut, dass ich sowieso krank geschrieben bin :(
Denn das große Pubertier hat den Schwiegertiger und mich großzügig
mit Schnodderseuche und Zwingerpest angesteckt *schnief.hust*
Und an meiner Expedition mit dem Staubsauger am Dienstag
hab’ ich auch noch ordentlich zu knabbern *jammer.autsch.jammer*
Für diese Blödheit könnte ich mir echt selbst in den Hintern treten -
zum einen, weil ich es besser weiß (ähnlich ging es mir nach der Gebärmutter-OP),
zum anderen, weil ich sowieso die Füße nicht still halten kann *hüstel*

Ich wünsch’ euch einen sonnigen Donnerstag ✿

Kommentare:

  1. Das ist ja ein toller Bericht ;-)
    Haben hier auf unserem Balkon auch immer ganze Familien, Meisen, Amseln und Spaatzen, Grünfinken, Buntfinken...das ist so schön dies zu beobachten und die kleinen Babys zu sehen super.....
    Schönen Feiertag wünsch ich Dir auch
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Herzhaft gelacht habe ich über den Vogel-Bericht - zu niedlich...

    Und es ist immer wieder nett, wie die Kids an einen denken und uns so reich beschenken ;-)
    Gute Besserung und mach es alles langsam, ich sach's ja...

    LG Dani

    AntwortenLöschen
  3. Über Tiere kann man schon lustig schreiben.Das kleine darf ja auch nicht einfach weglaufen(fliegen)!
    Ich wünsche dir jedenfalls gute Besserung und ein sonniges Wochenende.Gruß Heike

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein! Wenn es kommt, dann aber richtig!! Ich wünsche dir jedenfalls gut Besserung und versuch deine Füße still zu halten! =)
    GLG und ein tolles Wochenende!
    Dany

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥