Freitag, 24. Januar 2014

virtual visit | Warum gastbloggen?

Moin, ihr Lieben ♥

virtualvisit WERBUNG

Meine Meinung.
 
Strategen in Sachen Blogmarketing würden sagen, dass Gastbloggen – also das Veröffentlichen von Gastartikeln auf fremden Blogs – nicht nur mehr Besucher, sondern auch wertvolle Backlinks und ein starkes Image einbringt. Und das alles kostenlos. Ganz offensichtlich steht dieser Anreiz, diese Win-Win-Situation, bei trafficorientierten Bloggern im Vordergrund. 
 
"Wie mache ich mein Blog bekannter?" Diese Frage treibt laut Frau Dr. Doris Doppler jeden Blogger um. Sie vertritt die Meinung: Mehr Besucher bedeuten mehr Erfolg und mehr Einkommen. Aha! Darüber hat sie nicht nur ein Buch geschrieben. Soso!
 
Nein. Gelesen habe ich davon keines. Und ich werde mich hüten. Natürlich habe ich auch den einen oder anderen mehr oder weniger kreativen Artikel gepostet, bei dem Sponsoring eingeflossen ist. Vermarkten wird sich Die Krümelmonster AG jedoch nie. Zwar freue ich mich über jeden einzelnen Besucher hier in meinem virtuellen Zuhause. Aber ich zähle bei Gott keine Klicks oder vergleiche meine eingetragene Leserzahl mit der anderer Blogger. Das möchte ich im Vorfeld schon mal klargestellt haben.
 
Was ich eigentlich sagen will…
 
Ich hoffe, in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren ganz, ganz viele Gäste auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. Und das, wie ich hoffe, nicht als One Post Stand ;)  Wem es gefällt, der darf gerne immer wieder kommen. Ende September letzten Jahres sowie gerade erst neulich haben mich meine liebste Anna und Laura besucht und leckere Rezepte nicht nur für mich, sondern vor allem FÜR EUCH hier gelassen.
Und noch mehr Besuch steht in den Startlöchern.
 
Ihr Lieben, ich freu‘ mir sooo einen Keks an die Backe, dass ich bereits den roten Teppich ausgerollt habe für wirklich hochkarätige Besucherinnen. Ja, hochkarätig!
Denn jede einzelne Bloggerin begeistert mich nicht nur durch ihre Posts.
Ich mag auch „die Menschen dahinter“ unglaublich gerne – selbst wenn wir uns bislang [leider] nur virtuell kennen. Lasst euch einfach überraschen.
 
Und wie geht Gastblogging?
 
Ganz einfach. Also, ich spreche an dieser Stelle ausschließlich für mich. Wenn du meine Einladung angenommen oder bei mir angeklingelt (Kontakt über eMail – siehe Impressum) hast, tust du im Grunde nichts anderes als auf deinem eigenen Blog auch. Du verfasst einen Post, beispielsweise eine Häkelanleitung oder ein leckeres Nudelrezept. Ich habe selbstverständlich nichts dagegen, wenn du die Anleitung oder das Rezept zeitgleich oder ein paar Tage später auch auf deinem eigenen Blog veröffentlichst.
 
Im Unterschied zur Veröffentlichung in deinem Blog bitte ich jedoch um ein paar „einführende Worte“ zu deinem Gastpost. Das bedeutet aber lediglich, dass du dich kurz vorstellst und, wenn du möchtest, noch ein paar warme Worte hinterlässt. Name {Vor- oder Spitzname ist völlig ausreichend}, welches Blog du dein Eigen nennst {gerne auch alle, wenn du mehrere betreust}. Alter, Familienstand, Hobbies etc. kann, muss aber nicht *gacker* Und das war’s auch schon und dein eigentlicher Post beginnt.
 
Das Thema kannst du frei wählen. Es sollte nur nicht völlig fern von Gut und Böse sein. Wobei ich hier keine Bedenken habe, weil sicher niemand etwas bei mir posten wollen würde, was er nicht selbst auch auf seinem eigenen Blog veröffentlichen würde.
 
Falls sich jetzt jemand gerade auf die die Unterlippe zerbeißt oder nachdenklich die erste Hautschicht vom Kinn schabt, weil grundsätzlich Interesse besteht, aber ad hoc keine Idee parat sein will, werfe ich mal ein paar Themen in den Raum: Tutorials und DIY zu Stricken, Häkeln, Nähen, Sticken, Quilten, Scrapbooking, Töpfern, Malen, Zeichnen und so weiter, Reiseberichte, Anekdoten, Fotografie von Tieren, Makro, Landschaften,  Computerhilfen, außergewöhnliche Hobbies oder (Haus-)Tiere, Koch- und Backrezepte, Haushalts- und Gesundheitstipps, Hundeerziehung, Katzenjammer oder Hamsterdressur, Buddhismus, Homedeko und… und… und…
Es sind (fast) keine Grenzen gesetzt und ich lass‘ mich gerne immer wieder überraschen. Aber auch ganz simple Posts – wie ein Bericht über das aktuelle Wetter oder so… – sind stets willkommen. Es muss sich niemand zu Höchstleistungen antreiben.
Mir ist nur wichtig, dass der Post mit Freude an der Sache geschrieben ist
und ich ihn von Herzen kommend annehmen darf. 
 
Du kannst mir deinen Text direkt in einer eMail oder auch als .doc-Datei schicken. Falls du eine ganz bestimmte Formatierung (Schriftart, Schriftgröße, Textausrichtung) wünschst, werde ich dies natürlich so gut wie möglich berücksichtigen. Sollte das nicht der Fall sein, formatiere ich analog meiner eigenen Posts – also Text zentriert und eine Bildgröße von 600 Pixel. Wichtig ist, dass ich weiß, wo welches Bild positioniert werden soll und bestenfalls eine Signatur vorhanden ist. Wie viele Bilder zum Post du mir schickst, bleibt ebenfalls völlig dir überlassen. Es sollten nur nicht unbedingt viel mehr als 25 sein – optional können wir den Post auch in mehrere Teile splitten.
 
Das Veröffentlichungsdatum deines Posts auf meinem Blog stimmen wir gemeinsam ab, wobei ich die Terminwahl dir überlasse. Um deinen Post sofort als Gastpost erkennbar zu machen, erstelle ich einen kleinen {relativ einheitlichen} Header im .png-Format,
den ich vor deinem Text einfüge. Das Layout dieses Headers stimme ich ebenfalls vorher ab und hole mir dein Okay. Natürlich steht er auch dir zur Verfügung.
 
Zum Schluss noch…
 
Jeder Gastpost, den ich bei mir veröffentlichen darf, sehe ich als ein Geschenk von dir an mich und meine Leser. Es ist für mich keine Selbstverständlichkeit, dass ihr mir eure Worte und Bilder zur Verfügung stellt. Es ist mir eine Ehre.

In diesem Sinne extraliebe und dankbare Grüße – schön, dass es euch gibt!

sig_hund

Kommentare:

  1. Das ist eine wunderbar Idee.
    Ich bin schon sehr gespannt auf deine "Gäste".
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. Hi Kirstin,

    wunderbare Idee - für die Hamsterdressur bräuchte ich noch einen Hamster. Aber vielleicht könnte ich auch über mein Hobby - die Freebiechallenge auf Stickideen.blogspot.com erzählen?! :)

    Finde ich eine super schöne Idee von Dir.

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Kirstin, Du bist einfach bezaubernd ... Und ich stimme Dir bei: Mir ist ein überschaubarer Leserbereich auch lieber, mit dem ich regelmäßig Kommentare austauschen kann und Besuche machen kannst deren Blogs.
    Aber sag' einmal planst Du evtl. ein Bloggerinnentreffen!?

    Ganz liebe Grüßle von Heidrun aus Augsburg

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Idee und ein sehr wortgewandter Text, kann ich unterschreiben.... Liebe Grüße NETTE

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne das mit den Gastbeiträgen bisher von anderen Blogs nur, dass dort Leute hin und wieder etwas berichten, die sonst keinen eigenen Blog haben.
    Wenn ich richtig verstanden habe, möchtest Du, dass Leute mit eigenem Blog Beiträge bei Dir schreiben, oder!? Finde ich gut, weil man somit auch mal neue Blogs kennenlernt.
    Allerdings fände ich es gut, wenn der Gastblogger dann auch als Vorwort über seinen Blog und sich selber schreibt :o)

    AntwortenLöschen
  6. meinen!
    Es heisst meinen Blog in dem Satz: "Wie mache ich mein Blog bekannter?"
    Klicks und Statistiken, dieser ganze Stress ist etwas für Anfänger oder finanzielle Interessen. Bloggen hat für mich etwas mit Spaß und Wohlfühlen zu tun. Ähnlich wie ein Afterworkchat, nur keinen zeitlichen Antwortstress und erheblich größere Ausdrucksmöglichkeiten. So kann ich mich mulitmedial mitteilen und ich möchte mich auf meinem und auf euren Blogs wohl fühlen, willkommen fühlen. Das Gastbloggen kann dazu förderlich sein. Ich könnte mir vorstellen, dass ein stärkes oder anderes Wir-Gefühl entsteht.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine wirklich tolle Sache. Irgendwann würde ich gerne auch mal bei Dir einen Gastpost loswerden, aber ich finde das ergibt erst Sinn, wenn ich wirklich wieder regelmäßig Post veröffentliche. Denn sonst kommen Besucher vielleicht völlig umsonst auf den Blog und das fänd ich schade.
    Ich bewundere ja, dass Du weiterhin so viel und so regelmäßig postest. Toll.
    Hab einen schönen Vize-Freitag!
    LG
    Isabel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥