Samstag, 25. Januar 2014

Ein ganzes halbes Jahr | Ebook Gutscheincode [Gewinnspiel]

„Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes

Den Roman „Ein ganzes halbes Jahr“ habe ich zunächst für eine etwas konstruierte Geschichte aus den fernen USA gehalten. Diese Vorurteile konnte oder musste ich aber schnell ablegen, denn die Geschichte um Lou und Will hat mich sofort gepackt. Das Buch ist eine gute Mischung aus Humor, skurrilen Situationen und Alltagssituationen, wie wohl jeder sie kennt. Hinter allem liegt eine Tragik, die jedoch nicht überhandnimmt. Dieses Buch, das übrigens auch als E-Book erhältlich ist, empfehle ich jedem, der eine Geschichte mag, die ihn nachhaltig emotional berührt.

Rezension Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr

Zwei Außenseiter treffen aufeinander

Die Heldin des Romans, Louisa Clark, genannt Lou, ist bestens dazu geeignet, sich mit ihr zu identifizieren. Sie ist patent, kess, legt Wert auf ihren eigenen Stil, mit dem sie nicht immer überall gut ankommt, hat aber auch redensartlich das Herz auf dem rechten Fleck. Lou bei ihrem nicht gerade leichten Leben ein Stück zu begleiten, ist packend und spannend. Fast jedem Leser werden Themen wie Jobverlust oder Existenzängste bekannt vorkommen. Lou bleibt jedoch in jeder Situation Optimistin, und als sie den Job im Café verliert, sattelt sie um und arbeitet als Pflegerin. Diese Arbeit wird ihr zunächst nicht gerade leicht gemacht, denn ihr „Pflegling“ ist ein zynischer junger Mann namens Will, der seit zwei Jahren im Rollstuhl sitzt. Dessen fehlende Akzeptanz seiner Situation macht ihn zunächst zu einem „harten Brocken“ für Lou.

Zarte Bande entwickeln sich

Den Kampf, den die beiden Protagonisten unter anderem um Themen wie Würde und Selbstbestimmung ausfechten, hat Jojo Moyes lebendig und oft auch sehr amüsant gezeichnet. Was zunächst wie ein „oben“ und „unten“ aussieht, bei dem beide sowohl das Eine als auch das Andere sein können, entwickelt sich immer mehr zu einem Verhältnis zwischen Gleichen. Lou ist im klassischen Sinne tendenziell ein Loser, Will als Behinderter auch eher ein Anti-Held. Das alles gerät aber in Vergessenheit, denn der Leser wird immer mehr in die Geschichte der Beiden als Lou und Will, ohne die üblichen Attribute oder Zuordnungen, verwickelt. Es wird deutlich, dass sie sich mögen, aber auch, dass es für Lou ganz sicher nicht einfach sein wird, ein nahes Verhältnis zu Will aufzubauen.

Ein Happy End?

Die Geschichte von „Ein ganzes halbes Jahr“, die einem wahren Fall entspricht, beinhaltet zusätzlich eine sehr tragische Komponente: Will möchte sterben. Das ist als Wunsch eines Menschen in seiner Situation nachvollziehbar. Doch eben deshalb ist dieses Vorhaben für ihn, der fast bewegungsunfähig ist, praktisch nicht umsetzbar. An dieser Stelle fließt eine unglaublich berührende Komponente ein. Lou respektiert Wills Wunsch, möchte ihren neu gewonnenen Freund aber auch nicht verlieren. Die inneren Konflikte, das gefühlsmäßige Chaos zu beobachten, in die sowohl Lou als auch Will geraten, ist spannend, und der Leser vergisst wirklich die Zeit. Was am Ende passiert, soll hier natürlich nicht verraten werden, aber letztendlich geht es ja auch nicht um ein Happy End im klassischen Sinne. Vielmehr steht eine ungewöhnliche Liebesgeschichte unter extremen Bedingungen im Vordergrund. Die Protagonisten gewinnen sehr klare Konturen, und man hat sie noch tagelang nach Ende der Lektüre vor seinem inneren Auge. Fazit: unbedingt lesenswert!

Die Autorin

Die studierte Journalistin Jojo Moyes, Jahrgang 1969, arbeitete für den Londoner „Independent“ sowie die „Sunday Morning Post“ in Hongkong. Moyes ist dreifache Mutter und veröffentlichte bislang zwölf Romane.

Das Buch

„Ein ganzes halbes Jahr“ (englischer Originaltitel „Me Before You“) wurde im März 2013 im Rowohlt Verlag veröffentlicht. Der Roman umfasst 512 Seiten und kostet als E-Book 12,99 Euro und als Print-Ausgabe 14,99 Euro.

Gewinnspiel ebook Gutscheine

Ihr habt heute hier die Chance, drei Gutscheincodes
in Höhe von jeweils 10 Euro für
ebook.de zu gewinnen.

Die Regeln sind ganz einfach:

Verrate mir den Titel deines Lieblingsbuches via Kommentar unter diesem Post.

Das Gewinnspiel läuft bis Samstag, 1. Februar 2014, 17.00 Uhr.
Ausgelost wird gegen 18.00 Uhr und der/die Gewinner/in im Blog bekannt gegeben. Bitte schaut dann selbst nach, ich werde niemanden anschreiben.

DAS kleinGEDRUCKTE:
Der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden.
Jeder kann nur einmal teilnehmen und ich behalte mir vor, doppelte Kommentare zu löschen.
Der Gewinn wird per Nummer und einem Onlinezufallsgenerator gezogen. Teilnehmen können nur
natürliche Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Anonyme Kommentare wandern nur dann in den Lostopf, wenn eine Mailadresse angegeben wird, unter der ich euch erreichen kann. Sollte sich der/die Gewinner/in nach Bekanntgabe nicht innerhalb einer Woche bei mir melden, wird der Preis erneut verlost.
DANKE für eure Kenntnisnahme.

Euch allen wünsche ich viel Glück und bin gespannt auf eure Lieblingstitel ♥

Gruß & Kuss,

sig_hund

Kommentare:

  1. oh ha - das ist aber mal eine mega-schwere frage... ein lieblingsbuch? nur eins? ....mmmmhhhh da muss ich dann wohl das lied von eis und feuer nehmen von georg r.r. martin! die geschichte ist einfach nur klasse und alles wartet und fürchtet sich vor dem ende ;0)
    allerdings ist dabei die umstellung der namen - also die verdeutschung der englischen namen ein absolutes no-go!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. "Solang am himmel sterne stehn"
    absolut schöne geschichte!

    AntwortenLöschen
  3. mmh Lieblingsbuch ist schwierig, was ich ich sehr gerne mag, ist "Krabat". Aber das liegt wohl auch daran, dass ich ihn von einem besonderen Menschen als eine Art "Auszeichnung" bekommen habe. Er schenkt dieses Buch nur Weggefährten mit denen er unvergessliches erlebt und erfahren hat.

    LG
    Annette

    P.S.
    Mit dem Gutschein dürfte sich meine Schwägerin ein Buch aussuchen, denn sie nimmt als nächstes meinen Ebookreader mit ins Krankenhaus.

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, ich hab da ein schönes Hörbuch! Es ist eines der ersten, die ich gehört habe, ich musste sehr lachen, habe gestaunt über die Stimmverwandlungskunst von Simon Jäger und war gefesselt von der skurrilen Geschichte. Das Buch heißt: "Ein todsicherer Job" und ist von Christopher Moore.
    Sehr empfehlenswert!

    Liebe Grüße
    Heike vdrC

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)

    Eines meiner Lieblingsbücher ist "P.S. Ich Liebe Dich" von Cecilia Ahern
    Ich mag ihren Schreibstil einfach und finde die Bücher von ihr immer wieder fesselnd

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Das sind bei mir doch drei....die Tribute von Panem Bücher. Vor allem nach Teil 2 war ich ganz süchtig um weiter zu lesen.....

    AntwortenLöschen
  7. Für mich sind das drei Bücher,die -Tribute von Panem Reihe. Vor allem nach Teil 2 war ich ganz süchtig weiter zu Lesen....

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kirstin,

    ich mag so gerne Ostfriesenkrimis. :-) Die von Klaus-Peter Wolf habe ich soweit durch. Aber ich habe bei eBook.de eben gesehen, dass dieses Jahr "Krabbenbrot und Seemannstod" erscheint - das klingt ganz verheißungsvoll. :-)

    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Bei der Verlosung mitmachen möchte ich nicht, aber mein Lieblingsbuch verraten. Obwohl das sehr schwer ist. Kann mich nicht so recht zwischen "Dornreschen", "MamaMia" und "Schwesterherz" entscheiden. Die Autorin ist mir auf jeden Fall die Liebste!!! :-* wbB <3

    AntwortenLöschen
  10. Mm, ich hab definitiv auch mehr als 1 Lieblingsbuch:

    ❀ Für jede Lösung ein Problem - Kerstin Gier
    ❀ Mitten ins Gesicht - Kluun
    ❀ Zwölf Männer hat das Jahr - Martina Paura
    ❀ Elfenseele - Michelle Harrison
    ❀ Die Chemie des Todes - Simon Beckett
    ❀ Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Michael Scott - Teil 1-3

    Sind ganz verschiedenen Genre.

    Liebe Grüße
    Elli

    AntwortenLöschen
  11. Hmmm da muss ich ganz schön überlegen, dann nur ein Buch zu nennen ist schon ganz schön schwer.
    Am meisten haben mich die Bücher von Terry Pratchett aufgeheitert.
    "Total Verhext" und "Wachen,Wachen" fand ich irre komisch.

    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  12. Die Bücher von Tommy Jaud und Kerstin Gier sind der Hammer :-)
    Ein ganzes halbes Jahr ist eines der wenigen Bücher, die ich nicht fertig gelesen habe. Selten so gelangweilt.
    (P.S. Ich möchte keinen Gutschein.)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    mein derzeitiges Lieblingsbuch:
    Das Nebelhaus von Eric Berg

    Grüße
    pipa

    AntwortenLöschen
  14. Klingt nach einem sehr tollen Buch! Ich muss ja sagen,ich habe jetzt nicht das Lieblingsbuch seit Jahren, da ich Bücher nie zweimal lese, ist einfach nicht meins. Das beste Buch, dass ich in letzter Zeit gelesen habe war "Mein Leben ohne Gestern", von Lisa Genova. Das Buch schildert die Geschichte einer Frau, die an einer frühzeitigen Form von Alzheimer erkrankt und so schon mit 50 mit Demenz umgehen muss. Ein beeindruckendes Buch.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kirstin!

    "Ein ganzes halbes Jahr" hat mich so berührt wie noch kein Buch zuvor. Die Geschichte um Lou und Will ist wahnsinnig emotional und fesselnd. Ich mag es, wie sie sich annähern, ich mag Will´s Entwicklung und die Art von Lou, wie sie Will für sich gewinnt und auch Lou wächst mit ihren Aufgaben. Ganz ehrlich, so schnell hatte ich noch kein Buch durch, ich habe jede freie Minute genutzt, um wieder in die Geschichte einzutauchen und ein Teil davon zu werden.
    Da ich kein ebook habe und immer noch auf die herkömmliche Art durch Bücher blättere ;D , möchte ich am Gewinnspiel nicht teilnehmen und den anderen die Chance auf einen Gutschein ermöglichen.
    Mir war es einfach ein Bedürfnis meine Meinung zu dem Buch zu schreiben! :)

    Lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Gerne springe ich in den lostopf da ich schon lange dieses buch schon lange lesen wollte auch meine tochter. Mein lieblingsbuch ist "seelen im feuer" von sabine weigand. Sehr gut recherchiert. Es handelt von der hexenverfolgung im mittelalter in bamberg und die macht der kirche. Stellenweise musste ich es weglegen. Sehr lesenswert!
    Meine e mail lautet: suschi.66@web.de
    Einen schönen verschneiten Sonntag wuenscht Susi

    AntwortenLöschen
  17. EIN Lieblingsbuch? Ich habe ganz viele, aus ganz verschiedenen Genres. Aber wenn ich mich entscheiden muss nehme ich "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry. Das Buch begleitet mich seit ich lesen kann durchs ganze Leben und wird alle paar Jahre wieder gelesen.
    Liebe Grüße, Michaela

    AntwortenLöschen
  18. Also ich konnte nicht aufhören zu lesen bei den ersten beiden Bänden der All Souls-Trilogie von Deborah Harkness...ich fiebere auf den finalen Teil hin.

    Aber es gibt noch sooooo viel mehr tolle Bücher die ich lesen möchte, ich muß mich schnellstens um ein zweites Leben bewerben *seufz*ggg*

    Lieben Dank und noch ein schönes Rest-Wochenende!

    Gruß Silvia

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Kirsten,
    "Ein ganzes halbes Jahr war einfach wundervoll" ....Rotz und Wasser, sag ich Dir :o) ....
    Aber an keinem anderen Buch habe ich in den letzten Jahren so geklebt, wie an der Millenium-Triologie...ist schon etwas her. Aber GUT!
    Liebengruß von Sandra

    AntwortenLöschen
  20. Da hüpf ich doch noch schnell mit rein in Deinen Lostopf. Und sage: "Die Wüstenblume" eines meiner absoluten Lieblingsbücher - packend, fesselnd.
    Lieben Gruß von Rika ♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥