Donnerstag, 16. Juni 2011

Beauty is where you find it :: Reflexion

Der Mond reflektiert das Sonnenlicht, gibt dem Auge in der Dunkelheit der Nacht (des Unbewussten) einen Anker der Hoffnung auf das ewige Licht, Zentrum aller Vitalität. Diese Reflexion des Absoluten, eines Lichtes, das kein Auge ohne Schaden direkt betrachten kann, symbolisiert in ihrem zyklischen Wandel, im Werden und Vergehen und Neuwerden, die ganze Vielfalt des Lebendigen. Subjektivität, Stimmung, Berührbarkeit, Assimilation, umkreisen symbiotisch den unendlichen Urquell, das unfassbare All-Bewusstsein, geben diesem Erscheinungsbilder. "Mond" ist subjektiv betrachtend, empfindend, fruchtbar aufnehmend oder dem Lebensfluss wieder überlassend ... ist Seele als Leinwand des Göttlichen.
{Rita Gil Brand}

beauty is where you find it - REFLEXION

Nein, auch heute kann ich mit keiner spektakulären Aufnahme punkten. Heute gibt es den Vollmond vom 19. März diesen Jahres. Aber ich denke, es ist passend zum Thema, dass uns Frau Pimpi für diese Woche zur Verfügung gestellt hat. Fragt mich bitte nicht, was der Tupfen neben dem Mond sucht. Ich denke, es es eine Reflektion, da ich "von hinterm Fenster" fotografiert habe (hey, es war stinkekalt am 19. März!). Deswegen fand ich die Aufnahme ja auch zum Thema passend. Dir, liebe Nic, wieder einmal tausend Dank für die Inspiration!

Leute, ich liebe Wolken. Wirklich. Nur nicht dann, wenn sie dick und fett und grau über genau der Mondfinsternis hängen, der ich mit meiner Bärbel bis fast in die Nacht hinein hinterher jage *grummel*

Übrigens: Weitere Beiträge findet ihr wie immer hier.

Ganz lieb will ich mich bei euch auch für die Tipps bezüglich der Dankeskarten für die Konfirmation meines großen Krümels bedanken. Ganz ehrlich? Fürs Basteln habe ich momentan keinen Nerv. Zu meiner großen Überraschung bietet der Fotograf allerdings Karten zu einem Preis an, der weit unter denen im Internet (zum Selbstzusammenstellen) liegt. Da greift das Krümelmonster doch zu ;)

Und extrafette Dankeschmatzer verteile ich auch mal an alle, die so lieb die Fortschritte meiner Ripple Blanket kommentieren *ganzrotwerd* Ihr seid echt die Besten :*

So. Brainstorming mit Cheffe und Austüfteln einer Evaluation haben mich jetzt hungrig gemacht. Ach, hab' ich schon erwähnt, dass ich nur noch 15 Tage habe und dann Zelle 7617 gegen ein schnuckeliges Ferienhäuschen an der Nordsee eintausche? Hm? Ich bin schon total hibbelig und freu’ mich waaahnsinnig *tüdelüdelüüü*

Bis später,
eure
__kirstin

Kommentare:

  1. Den Urlaub hast du dir aber auch redlich verdient ... und danach müssen wir unbedingt mit deiner Weltallerbesten ein Fläschchen Sekt köpfen. Werd mich dann im Hotel Mama einmieten "grins".
    Ich wünsch dir schonmal ein tolles Wochenende und viel Spaß beim zählen bis zum Hafturlaub "grins".
    Umärmel
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. toller mond & wunderbare reflektion! :) liebe grüße, evi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥