Sonntag, 15. Juni 2014

vom Um-bruch zum Hüft-bruch

Moin, ihr Lieben ♥

vom Umbruch zum Hüftbruch

An dieser Stelle zunächst ein kleiner Dialog:

Das Krümelmonster (Versuch, eine blutrünstige und gar gruselige Grimasse zu schneiden, misslingt irgendwie): "Hey, Schätzelein? Heut' ist Freddyfriday!"
Der Lieblingsmann (sichtlich unbeeindruckt): "Hä? Was ist?"
Das Krümelmonster (zungenschnalzend und augenrollend): "Freitag, der Dreizehnte!"
Der Lieblingsmann (Gesicht hellt sich auf): "Ach? Und mir ist nichts passiert.”

Nee. Dem Lieblingsmann ist nichts passiert. Nicht am Freitag, den Dreizehnten. Wieso auch? Es gibt schließlich noch Samstag, den Vierzehnten. Da kann der Mann nämlich auf Nachbars Kirschbaum steigen und aus vier Metern Höhe spontan den Weg des geringsten Widerstandes nehmen. Blöd nur, wenn Mann Red Bull Totalverweigerer ist. Ohne Flügel und/oder einem gekonnt sanften Landemanöver landet es sich unter Umständen – und nichts anderem war er hier ausgesetzt – ungebremst auf dem Rasen, der ungefähr genau so gut gepolstert ist wie der Arsch von Kate Moss. Immerhin stellte das Krümelmonster nach dreißig Jahren mal wieder unter Beweis, dass sie eine verdammt schnelle Läuferin sein kann. Nur der Notarzt war noch schneller, der hatte aber auch blaues Blinklicht auf dem Dach und machte ordentlich Lärm. Die diensthabenden Ärzte stellten dann zu unserer Erleichterung fest, dass weder Spenderniere noch die Lungen beim Sturz verletzt wurden. Der Schreck kam dann mit den Worten: "Zia, die Hüfte ist angebrochen." Herzlichen Dank auch.

Der Lieblingsmann ist mein Anker, mein Fels in der Brandung. Er fängt mich auf, an ihm lehne ich mich an. Jetzt liegt er – wieder einmal – so verletzlich und verletzt im Klinikbett und mich zerreißt es schier. Ich hadere sogar damit, am kommenden Mittwoch meinen lang und innig ersehnten Mädelstrip nach Oslo anzutreten…

So viel zu den aktuellen Geschehnissen im Leben 1.0.

Und dann…

Eure Kommentare und auch eMails zu meinem Umbruch-Post haben mich wirklich sehr gerührt. Ich hab’ immer noch Pippi inne Augen – und das liegt nicht nur daran, dass ich den Lieblingsmann vermisse. Wieder einmal ist mir bewusst geworden, dass wir Blogger eine ganz besondere Gemeinschaft sind, beinahe eine kleine Familie 2.0. Und wieder einmal fühle ich mich bestätigt, stolz auf meine Leidenschaft zum Bloggen und Teil dieser Gemeinschaft zu sein. Sein zu dürfen. Oh, ich weiß nicht, ob ihr euch nun meiner endlosen – und ich meine, wirklich endlosen! – Gefühlsduselei aussetzen wollt? Ich denke mal, es wird kein existenziell dramatischer Verlust sein, wenn ich es euch erspare. Auch ausschweifende Erläuterungen, wieso weshalb warum ich mich wie folgt entschieden habe (mein Bauch hätte da einiges zu erzählen!):

view down ist doch irgendwie mein Baby – ich möchte gerne auch weiterhin jeden Dienstag gemeinsam mit euch den Blick von oben nach unten richten.

Freudig erstaunt habe ich zur Kenntnis genommen, dass einigen Selbermacherinnen Lady DIY tatsächlich ans Herz gewachsen ist. Wäre ich Kerl, würde ich sagen: "Da habt ihr mich echt an den Eiern!" Und nein – das mal gleich vorweg – ich fühle mich dadurch nicht unter Druck gesetzt, sondern schlicht angespornt. Ich will einfach, dass es auch hier weiter geht.

Und sonst…

…fehlen mir wirklich die Worte für eure Wertschätzung – meinem Blog und mir gegenüber. Ganz, ganz ehrlich. Ich fühle mich geehrt und bin unglaublich stolz!

You made my day :*

Und nach einer verzichtbaren Premierenfahrt im Notarztwagen (vorne!), einem Zweizimmerbudenzauber, diversen Mamataxifahrten und einem Sex and the city Marathon gehe ich jetzt mit den Wölfen eine Runde um die Wette schnarchen.

Ich wünsche euch allen eine gute Nacht und süße Träume,

sig_umpf

Kommentare:

  1. Ohje....dazu fällt mir mein aktueller Lieblingssatz ein: Leben ist das was passiert während man was anderes plant!
    Ich wünsche deinem Liebste möglichst schnelle Genesung. Dir ganz viel Kraft und Energie.
    Ich lese deinen Blog unheinlich gerne und auch deine Aktionen mache ich sehr gerne mit -komme aber nicht immer dazu. :-) Deswegen freue ich mich dass du Lafy DIY auch bestehen lässt. Ich finde das nämlich klasse.
    Fühl dich virtuell gedrückt!
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  2. ach du meine güte - das geht ja gar nicht - kann mir vorstellen, wie du dich fühlst - mein göga war vor 4 jahren nur 4 tage im krankenhaus - buuaaa - es gruselt mich immer noch - drück euch die daumen, das alles ganz ganz schnell wieder gut wird - schluck - darf gar nicht an so was denken - toi toi toi !!!
    lg von der nmi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kirstin,

    Erstmal natürlich ganz viele liebe Genesungswünsche an deine Mann und viel Kraft und Stärke für dich!

    Und: ich freue mich sehr, dass Lady DIY weitergeht! Auch wenn ich in den letzten Wochen aufgrund der Entbindung meiner Tochter nicht mitmachen konnte und auch nicht genau weiß, wann der Krümel mir Zeit für die nächste Aktion lässt: ich liebe es!

    Liebste Grüße von
    Fräulein Sonnenschein

    AntwortenLöschen
  4. Kacke - wie lange dauert so ein Hüpftbruch?! Hoffentlich nichts "Kompliziertes" sondern wenigstens gerade durch...

    Ja, Bäume haben es echt in sich - da war wohl eine Kirsche ganz oben ganz besonders rot...

    Ich drücke die Daumen, dass Dein Mann bald wieder auf den Beinen ist!!!

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Ach du Schreck. Glücklicherweise sind Lunge und Spenderniere unversehrt, aber gebrauchen kann man das trotzdem nicht. Ich wünsche deinem Mann schnelles Gesundwerden und dir, dass du dich rasch von dem Schrecken erholst. Ich mag deinen Blog sehr, auch wenn ich nicht ständig kommentiere lese ich hier. Ich finde du solltest genau das und in dem. Tempo tun was dir gut tut ❤️
    Herzliche Grüßet
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ach herrje...
    Gute Besserung dem Mann!

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  7. Mann sollte auch keine Kirschen in Nachbars Garten pflücken...tz,tz,tz und sich dann nicht mal festhalten;)
    Trotzdem alles Gute für deinen Lieblingsmann, hoffentlich ist mit ihm jetzt gut Kirschenessen.
    Ich hoffe du gönnst dir trotzdem deinen Oslo-Trip das hast du verdient. Aber ich weiß wie das ist die richtigen Muttertiere denken an sich immer zuletzt.
    Herzliche Grüße und alles Liebe von BINE

    AntwortenLöschen
  8. Oh mein liebes Krümelmonsterchen... zuerst mal versteh ich sowieso nicht wie Du das alles auf die Reihe bekommst(ich dacht ja zeitweise schon allen Ernstes...Du hast einen Co-Autor, dem Du während Du die Kinder -und Hunde - Tiere, Die Küche , die Näh- und Umpfecke pflegst... all die schönen Sachen diktierst die dann hier und auf Instagramn erscheinen - ich für meinen Teil bekomme meist beim Bloglesen die volle Krümelmonsterdosis von 4 oder 5 Posts auf einmal!!!! Wie auch heute.... drum die Antwort auf die letzten Posts und diesen auf einmal!
    Dir und Deinem Lieblingsmann von Herzen alles Gute ... mögen all Eure Sorgen und Schmerzen hupsdieschwupps verschwinden! Nimm Dir all die Zeit die Du dafür brauchst, wir Leser sitzen nicht auf den Trockenen... mein Blogfead von heute sind 68 (Deine 4 eingerechnet)
    Ich freu mich über jedes Wort und Bild das von Dir kommt - wenn es Dir dabei gut geht. Herzlichst gegrüsst Umpfadoptivmama Saphira

    AntwortenLöschen
  9. Ach Du Schreck!
    Ich wünsche alles Gute,das der Lieblingsmann schnell wieder auf die Beine kommt.
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Dein Fels nimmt sich gezwungenermaßen eine Auszeit, nicht schön! Dennoch musste ich bei deiner Schreibe ein wenig grinsen, du magst mir verzeihen ... verfüge ich doch über eine ausgeprägte Vorstellungskraft und der Arsch von Kate Moss tat sein übriges. Wünsche ihm gute und schnelle Genesung! Und halte ihn demnächst von Kirschbäumen fern!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  11. Dein Fels nimmt sich gezwungenermaßen eine Auszeit, nicht schön! Dennoch musste ich bei deiner Schreibe ein wenig grinsen, du magst mir verzeihen ... verfüge ich doch über eine ausgeprägte Vorstellungskraft und der Arsch von Kate Moss tat sein übriges. Wünsche ihm gute und schnelle Genesung! Und halte ihn demnächst von Kirschbäumen fern!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kirstin,
    manchmal kommt im Leben einfach aller Sch... zusammen… aber es wird bestimmt wieder besser. Hüften heilen wieder und Kilos können purzeln (und wenn nicht, auch Wurscht wir Frauen müssen nicht immer dünn sein!)
    Ich wünsch´dir ganz, ganz viel Kraft (die hast du bestimmt, das kann man zwischen den Zeilen lesen) und euch Beiden gute Besserung. Fahr´auf alle Fälle nach Oslo, du hast dich doch so gefreut.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Und jetzt hab ich das erst mitbekommen was passiert ist. Da kann man nur sagen daß glücklicherweise nichts Schlimmeres passiert ist.
    Noch mal alles gute und die besten Genesungswünsche! Auch wenn wir uns nicht kennen, falls etwas ist darfst du dich immer bei mir melden!

    Liebe Grüße,
    Kivi

    AntwortenLöschen
  14. Gute Besserung für Deinen Herzallerliebsten!!! Und das wird schon wieder werden!! Kopf hoch und folge einfach Deinem Bauchgefühl! Ich bin auch jedesmal entsetzt wenn meiner von der Arbeit mit nem Schnitt heimkommt und ich hab Angst, dass er sich eines Tages einen Finger abschneidet.

    Liebe Grüße
    Babs

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kirstin
    ich drücke Dich ganz, ganz feste und wünsche deinem mann nur das aller-, allerbeste!
    ganz gute Besserung.

    ganz viele knuddels
    michaela

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kirstin,
    zu den Zeilen von Dir schreibe ich Dir in Ruhe, wenn meine Klausuren fertig sind.
    Für deinen Mann möchte ich aber doch sofort viele viele Genesungswünsche da lassen. Ich hoffe es geht ihm bald besser. Mensch ich denke an Euch und drücke euch alle Daumen. Kopf hoch Du Liebe.
    Alles Liebe schickt Dir von Herzen Kirsten

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥