Dienstag, 17. April 2012

Dieses alte Schätzchen…

Projekt Vintagestuhl

…fristete Jahrzehnte ein einsames Dasein im Keller…

Herausforderung Vintagestuhl (2)

…trug geduldig Wäschekörbe, damit wir uns nicht bücken müssen…

Herausforderung Vintagestuhl (4)

…und sicher – in besseren Zeiten – auch so manchen Popo.

Herausforderung Vintagestuhl (3)

Jetzt hab’ ich ihn entkellert und den Wunsch, ihm zu neuem Glanz zu verhelfen.

Stoff für den neuen Bezug habe ich bereits ausgewählt. Wenn’s denn dabei bleibt.
Vielleicht gefällt mir ja über Nacht plötzlich doch noch ein anderer besser?

Sicher – und selbst das ist ganz sicher nicht ganz sicher – soll der Rahmen weiß werden.
Im Shabby Style oder Vintage Look oder wie immer man es nennt, wenn Dinge aussehen,
als seien sie schon schwer in Gebrauch gewesen. Gute Tarnung übrigens, wie ich finde ;)

Hat denn jemand unter euch Erfahrung im Aufmöbeln von alten Möbeln?
Erst einmal muss der alte Lack runter, so viel ist klar. Aber dann? Eine Schicht Farbe?
Oder zwei? Die gleichen? Oder sollte die untere Farbe eine andere sein?
Und dann? Gibt es irgendwelche geheimen, aber wirkungsvollen Tricks?

Für ein paar Tipps und Ratschläge wäre ich echt wahnsinnig dankbar!

Allerliebste Grüße ♥

Kommentare:

  1. bewundernswert, was du alles schaffst :-)
    gerade deinen tollen pics bewundert!
    gute besserung für dein handgelenk!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kirstin, Du brauchst den alten Lack nur kurz anrauhen, damit die Farbe hält. Weiss finde ich persönlich am neutralsten und verwende es gerne. Wenn das braun durchblitzen soll gehst Du nach dem Lackieren einfach ein einzelnen Stellen mit dem Schleifpapier noch einmal drüber und lässt das braun durchblitzen.
    Ich lackiere mit Acryllack und einer Schaumstoffrolle. Das gibt eine saubere Struktur, trocknet schnell und lässt sich gut überstreichen.
    Viel Spaß mit dem Schätzchen.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebes Krümelmonster, ich streich nix weiß, richte aber zu gern alte Sachen wieder her. Kennst Du diesen Blog ? Da kann man schön Ideen und Tips abgreifen : http://catherinehug.de/
    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke erst abschleifen und mal abwarten, was zum Vorschein kommt!
    Je nachdem wie das Holz darunter aussieht, würde ich vielleicht nur Klarlack drauf machen.

    Ich bin schon gespannt, wie der Stuhl aussieht wenn er fertig ist!

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :)
    Zu Acryllack, Schaumstoffwalze und Schmirkelpapier hätte ich auch ich dir geraten - und dann noch zu alten ausgedienten Jeans !

    http://mimifreidel.blogspot.de/2011/06/proudly-present.html

    zeitlos...witzig...unverwechselbar..
    Er ist immer noch der Star meiner ganzen Stühle :)

    Liebe Grüsse
    Mimi

    AntwortenLöschen
  6. ich stimme inselzauber zu, allerdings gibt es lacke, die noch durchscheinend bleiben, sodass du nichts mehr abschmirgeln musst!

    viel spaß und liebste grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  7. Von der Federung her sieht der Stuhl noch richtig gut aus. Ja, und mit dem passenden Stoff wirst du daraus bestimmt ein Prachtstück zaubern.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Wow, was für ein toller alter Stuhl - ich mag den Shabby Look auch total und hab mir vor kurzem alte Weinkisten weiß gestrichen, nachher bin ich einfach nochmal mit einem nassen Lappen drübergegangen, um die weiße Farbe etwas zu verwischen und das sah dann richtig gut aus!

    Ich bin auf deine Stuhlverwandlung gespannt...

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Ich hatte mal sechs so alte Stühle von einer alten Dame geerbt, habe sie abgschliffen, gebeizt, lackiert, neu gepolstert und bezogen und viele Jahre drauf gesessen. Die hätte ich heute noch, wenn nicht der Mann neue haben wollte, die heute schon nichts mehr taugen - soifz.

    LG Alice

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥