Montag, 18. Juli 2011

Tutorial :: The Crochet Ripple

Wie versprochen, habe ich mich an einer Anleitung versucht, die euch in hoffentlich einfachen Worten das Ripple Muster erklärt. Es ist keine Erklärung für eine komplette Decke, sondern lediglich das Muster selbst. Wichtig ist nur, dass der Mustersatz verstanden wird – der Rest häkelt sich dann fast von alleine ;)

Bitte verzagt nicht, wenn es beim ersten Mal nicht gleich perfekt klappt. Das Aufhäkeln auf eine Luftmaschenkette ist (wie ich finde) immer eine furchtbare Friemelei – das um so mehr, je dünner die Wolle ist. Aber mit Geduld klappt es schnell wie am Schnürchen ;)

Die Bildqualität ist leider nicht der Brüller. Das Wetter hier lässt keine gescheiten Nahaufnahmen zu und selbst künstliches Licht trägt nicht nicht zur Verbesserung bei. Das Tutorial wollte ich jedoch unbedingt heute noch für euch erstellen. Sorry!

01

Angeschlagen wird immer Vielfaches von 14 plus 3 weitere Luftmaschen für das Wenden eures Häkelwerks. So könnt ihr die Breite eures Häkelwerks selbst bestimmen und berechnen.

02

Achtet bittet darauf, dass ihr immer in beide Maschenglieder stecht…

03

...und häkelt nun dort, wo zuvor meine Markierung war, ein Stäbchen.

04

Jetzt vier weitere Stäbchen häkeln. Ihr habt insgesamt 5 Stäbchen plus 3 Luftmaschen,
die ganz am Anfang gehäkelt wurden und ersatzweise für 1 Stäbchen stehen.

Jetzt werden 2 Maschen zusammengehäkelt, die die Biegung nach unten darstellen.

Und das geht so:

06

Faden holen, in die Masche einstechen und durch die ersten beiden Schlingen ziehen.
Es liegen zwei Schlingen auf der Nadel.

07

Faden holen, in die nächste Masche einstechen und Faden durchziehen.

08

Es liegen nun 4 Maschen auf der Nadel.

09

Faden holen und durch die ersten beiden Schlingen ziehen.
Es liegen jetzt drei Schlingen auf der Nadel.

10

Faden holen und durch die verblieben drei Schlingen ziehen.

11

Könnt ihr hier erkennen, wo ihr einstechen müsst? Das nur als Hinweis. Denn schnell vertut man sich, überspringt eine Masche oder sticht versehentlich zweimal in dieselbe Masche. Das passiert auch leicht, wenn die Luftmaschenkette zu fest gehäkelt wurde oder sich unliebsam verdreht. Also lieber ein klitzekleines Bisschen lockerer anschlagen.

Das Ganze jetzt noch einmal wiederholen, sodass wir zwei Mal zwei Maschen zusammen gehäkelt haben – so wie ich es beschrieben habe.

12

Jetzt vier einfache Stäbchen häkeln.
Die Biegung nach unten lässt sich schon gut erkennen.

13

Nun zwei Mal zwei Stäbchen in eine Masche häkeln.

14

Häkelt nun 4 Stäbchen – 2 Stäbchen zusammen – 2 Stäbchen zusammen – 4 Stäbchen – 2 Stäbchen in 1 Masche – 2 Stäbchen in 1 Masche.
Das Fettgedruckte wiederholt ihr bis (fast!) zum Ende.

15

ACHTUNG nun beim letzten Mustersatz in der ersten Reihe.
Hier bleibt nur noch eine einzige Luftmasche übrig.

16

Hier werden jetzt zwei Stäbchen in eine Masche gehäkelt
und anschließend noch drei Luftmaschen.

17

Wendet eure Arbeit und stecht in die erste Masche – ich habe sie hier mit einer Nadel markiert und hoffe, man kann es gut erkennen.

18

Ein Stäbchen häkeln.
Das ist der Beginn, der in jeder Reihe folgt.

19

Jetzt wie gewohnt den Mustersatz häkeln: 4 Stäbchen, 2 Stäbchen zusammen, 2 Stäbchen zusammen, 4 Stäbchen, 2 Stäbchen in 1 Masche, 2 Stäbchen in 1 Masche.

20

ACHTUNG ab jetzt am Ende der Reihe! Hier werden in die erste Masche der 3er Luftmaschenkette, die wir zu Beginn gehäkelt haben, zwei Stäbchen gehäkelt.

21

Jetzt wäre es Zeit für einen Farbwechsel (wer mag, natürlich!).
Ich lasse hierfür immer die letzten beiden Schlaufen auf der Nadel…

22

…nehme den Faden der neuen Farbe, ziehe ihn durch die beiden Schlaufen
und verknote die beiden Endfäden miteinander.

23

Drei Luftmaschen häkeln, wenden und in die erste Masche 1 Stäbchen häkeln.
Auch hier habe ich die Einstichstelle/Masche mal mit einer Nadel markiert.

24

Dann beginnt wieder der Mustersatz.

Ab Reihe 2 wird immer so gehäkelt: 1 Stäbchen in die erste Masche, 4 Stäbchen, 2 Stäbchen zusammen, 2 Stäbchen zusammen, 4 Stäbchen, 2 Stäbchen in 1 Masche, 2 Stäbchen in 1 Masche – am Ende nur 1 x 2 Stäbchen in die erste Masche der 3er Luftmaschenkette, 3 Luftmaschen, wenden.

25

Wenn wir uns nicht verzählt haben, liegen die Mustersätze immer exakt übereinander.

Wenn Fragen auftauchen oder etwas missverständlich erscheint, meldet euch bitte bei mir. Ich werde das Tutorial entsprechend ergänzen oder korrigieren.

Und weil die Frage laut wurde: Wer mir sagen kann, wie ich hier ein pdf zum Download einfügen kann, der möge sich doch bitte bei mir melden *ganzliebguck*

Gespannte Grüße,

Unterschrift

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Anleitung. Ich finde sie sehr gut verständlich und werde sie bestimmt bald mal benutzen.

    Wie man einen Download einfügt, weiß ich leider auch nicht. Aber das kann sich doch jeder selbst erstellen. Einfach auf den Post-Titel klicken, sodass nur der eine Post geöffnet wird und dann "drucken" mit der Einstellung "als PDF sichern".

    AntwortenLöschen
  2. Hihi ... Deine Anleitung hätte ich vor meinem ersten Versuch gebraucht ... Du weist genau auf die Fehlerchen hin, die sich bei mir eingeschlichen hatten :-D
    Liebe Grüße, Fredda
    PS: Bin bisher noch nicht dazu gekommen den "Stäbchen-statt-Luftmaschen-Anfang" auszuprobieren. Werde mich aber melden was bei rausgekommen ist.

    AntwortenLöschen
  3. Ich möchte mich ganz herzlich bedanken, für die Mühe, die Du Dir mit der Anleitung und der Bebilderung dazu gemacht hast. Da werden sich sicherlich gaaaaaaaaaaanz viele Frauen drüber freuen.

    LG. Die Bildersammlerin !

    AntwortenLöschen
  4. ...und ich bin eine von Ihnen :-)
    Daaaaanke schöööön! Da hast du dir ja eine Mühe gemacht!

    Ich bin zwar nicht die Häklerin vor dem Herrn ;-) aber ich find' viele Häkelsachen so toll, so das ich einiges an anleitungen abgespeichert haben.
    Deine Rippledecke ist echt einer meiner Fav's!

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  5. Absolut perfekt erklärt und gezeigt. Super, danke dafür.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  6. DANKE, Kirstin, nun werde ich mich auch einmal daran versuchen ... das mit pdf anfügen kann ich Dir (natürlich) nicht sagen, da bist Du mehr Expertin als ich - aber ich kann "mein System" beitragen: ich öffne immer ein Word-Dokument und kopiere die Anleitung und die Bilder ein (Bilder werden dann manchmal noch verkleinert). Wie heißt es doch immer so treffend: dumm kann man sein - aber man muß sich zu helfen wissen *zwinker* Lieben Gruß und 1000 Dank für Deine Mühe!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    Du mußt Dir einen PDF Hoster suchen. Dort die PDF Datei hochladen und dann hier verlinken zum Download. Funktioniert dann genauso wie eine andere Verlinkung - es erscheint dann die PDF Datei bei den Lesern, die sie auch speichern können.


    Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber hier ist ein Link.
    http://freepdfhosting.com/

    Anders geht es hier leider nicht.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh das ist mal eine super Anleitung!!

    Vielen Dank, du bist ein Schatz ;o)

    Liebe Grüße

    Teffi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Kirstin,

    wie du eine pdf-Datei erstellst, weißt du? - Sonst kannst du über Chip.de sicher den PDF-Craetor kostenlos downloaden und aus jedem Dokument eine pdf-Datei erstellen.

    Zum Hochladen gibt es Anbieter, die nicht nur Bilder zulassen. Das neue MSM-Live z.B. lässt dich alle Arten von Dateien hochladen und speichern. Dann brauchst du nur den Link der Datei wie jeden anderen Link in deinen Beitrag einfügen (also entweder ein Bildchen oder ein Wort wie >>HIER<< verlinken ;) )

    Wenn du Hilfe brauchst, sag Bescheid :)

    Ganz liebe Grüße - Sunsy

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine tolle Anleitung - gut, hast du sie noch nicht als pdf, sonst könnt ich sie direkt, ganz problemlos speichern im bis zum platzen vollen "Will-Haben"-Ordner *hüstel*

    Knuddelgrüße nima

    AntwortenLöschen
  11. Oh, wie cool! Klasse! Wenn ich zu Hause bin, werd ich mich gleich an die Nadel hängen :)
    Danke für die Anleitung!!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kirstin,

    da ich meine Decke gerade beendet habe und somit im Thema bin, möchte ich Dir ein großes Kompliment machen, Du hast alles einfach super erklärt, besser geht's wirklich nicht... Kleine Ergänzung: Zeitaufwand bedenken beim Maschenanschlag ;-), habe 4 Monate für meine Riesendecke gebraucht.

    Liebe Grüße von der Netzeule

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kirstin,

    jetzt hat mich ja fast der Schlag getroffen...Einfach super, super, super...tausend Dank für diese wirklich geniale Anleitung...Wow und dann noch mit sooo klasse Bildern erklärt!
    Ich bin echt restlos begeistert und schicke Dir jetzt einfach mal unbekannterweise einen richtig dicken Knuddler dafür...Mensch, ich freue mich riesig das Du dir solche Mühe gegeben hast und dann auch noch so schnell. Du bist doch gerade erst zurück. Von Herzen ein ganz, ganz großes Dankeschön und ich werde berichten, sobald ich mich an einem Probestück versucht habe.

    Ich wünsche Dir noch eine wunderschöne Woche und nochmals vielen, vielen Dank für Deine Mühe! Oh ich bin ja sooo happy...

    Ganz liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
  14. Eine tolle Anleitung.
    Wenn ich nicht so fürchterlich viel zu tun hätte, würde ich sofort anfangen!
    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Mit welchen Garn häkelst Du hier?
      Ich häkele sonst mit Catania, würde aber so eine Decke auch lieber aus dickerem Garn fertigen. Kannst Du vielleicht (D)eines empfehlen?

      Löschen
  15. Danke für das tolle Tutorial!
    Bis jetzt habe ich es ganz gut verstanden und auch hinbekommen, aber ich hätte eine kurze Frage: Müssen die zwei Maschen in eine Masche, bzw. die zwei zusammengehäkelten Maschen immer genau über den zwei zusammengehäkelten Maschen, bzw. über den zwei Maschen in einer masche sein? (Also einfach immer dasselbe über dasselbe, sozusagen?)
    Ich würde mich dolle freuen, wenn du mir die Frage beantworten würdest! Aber danke trotzdem für die tolle Anleitung!
    Liebe Grüße, Franzi Ska

    AntwortenLöschen
  16. Huppsala, da hab ich wohl nicht genau genug gelesen....

    AntwortenLöschen
  17. hurra, ich hab's!
    danke für die Erklärung. Auch der nützliche Hinweis, am Anfang in beide Maschenglieder zu stechen- sieht so viel ordentlicher aus. Ebenso wichtig ist, dass die Luftmaschen recht locker sein sollten, da die ohnehin schon fiddelige erste Reihe sonst noch schwieriger ist.
    Ach Gott, ich dachte schon ich sei doof, nachdem ich bei den ersten Versuchen nach Lucys Anleitung es nicht hinbekommen hab.
    Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  18. Hallo und vielen Dank für die tollen Beiträge und sehr guten Anleitungen. So viel Mühe muss verbal beklatscht werden. LG. aus Mittelfranken

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥