Dienstag, 16. September 2014

Kriegerin der Schatten (Midnight Breed 12) von Lara Adrian

Behütet aufgewachsen in einem Dunklen Hafen in Boston, schien Jordana Gates' Lebensweg stets klar vor ihr zu liegen. Doch dann trifft sie auf den Stammeskrieger Nathan - einen der tödlichsten Kämpfer des Ordens, der seine Missionen stets mit eiskalter Präzision ausführt. Ein impulsiver Kuss entfacht eine tiefe Leidenschaft zwischen den beiden. Doch Jordana ist einem anderen versprochen...
 
Die ungekürzte Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
 
©2014 Egmont Lyx (P)2013 Audible GmbH

Kriegerin der Schatten (Midnight Breed 12)
 
Autor: Lara Adrian
Sprecher: Richard Barenberg
Spieldauer: 10 Std. 04 Min. (ungekürzt)
Serie: Midnight Breed, Teil 12
Veröffentlicht: 10.07.2014
Anbieter: Audible GmbH
Kategorie: Fantasy, Fantasy-Romance

 
Ich gestehe, ich tue mich schwer, wenn in einer Serie der Sprecher wechselt. Erst recht, wenn es sich um einen meiner unumstrittenen „Lieblingsvorleser“ – in diesem Fall Simon Jäger – handelt. Was Richard Barenberg angeht, möchte ich mich verneigen. Er hat ein schweres Erbe angetreten und seine Sache wirklich wieder hervorragend gemacht. Dieses Lob gleich mal vorweg.
 
Was die Geschichte angeht: Es geht im bekannten und beliebten adrian’schen Stil weiter. Keine Frage. Und dennoch flaut meine Begeisterung ab. Ob es daran liegt, dass ich mich einfach nicht an die neue Generation – immerhin zwanzig Jahre später – gewöhnen kann? Ich schätze ja, denn wie üblich hinterlässt die Autorin eine Brotkrumenspur, die neugierig auf den nächsten Teil macht. Wie geht es im Kampf gegen neue drohende Gefahr Unsterblicher weiter? Noch bin ich im Zwiespalt, ob meine Neugier ausreicht, auch den 13. Teil zu hören.
 
Was die Protagonisten angeht: Wie erwähnt, bin ich noch nicht begeistert von der nächsten Generation, wobei ich Nathan noch für eine der interessantesten, weil gefährlichsten Figuren halte – auch er ist ein Gen 1 Krieger aus dem Zuchtprogramm des inzwischen besiegten Feindes Dragos. Gefühle wurden ihm demnach in frühester Kindheit abtrainiert. Und dann taucht Jordana auf. Stammesgefährtin aus der feinen, gehobenen Vampirgesellschaft.  Ja, sie ist ganz nett und übertrifft sich gegen Ende des Teils auch schon mal selbst. Aber ein Kriegerin ist sie einfach nicht
 
Vom irreführenden Titel kann ich absehen. Denn letztlich bleibt sich die Autorin beim Erzählstil treu: Sie wechselt die Perspektiven, sodass sich jeweils die Gedanken von Nathan und von Jordana gut nachvollziehen lassen. Das mag ich. Auch mag ich die Machenschaften, die sich wie ein roter Faden durch die Serie ziehen. War es bei der alten Generation der echt üble Vampir Dragos, so tritt nach dessen Vernichtung und dem Ende der Koexistenz der Vampire die bislang noch unbekannte Königin der Unsterblichen in den Vordergrund.
 
Natürlich ist es immer dasselbe: Ordenskrieger trifft auf die Frau seines Lebens, sträubt sich gegen seine Gefühle (sie manchmal auch), landet mit ihr im Bett und am Ende bekommen sie sich doch. Aber genau das ist, was ich hören möchte, wenn ich mir ein Buch dieser Kategorie auf die Ohren lege. Da beschwere ich mich auch nicht über die erotischen Aspekte, bei denen Adrian ihr hohes Niveau hält, wenn nicht sogar noch steigert. So viel kann man da nun mal nicht anders machen.
 
Allerdings bin ich auch der Meinung, man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist. Ein schöner Abschluss wäre die Offenbarung der Vampire über ihre Existenz gewesen, gerne auch noch die Geschichte um Mira, das Mädchen mit den Spiegelaugen, das von Ordensvampiren aufgezogen und zwanzig Jahre später selbst zur Ordenskriegerin avanciert ist. Der Reiz des Unbekannten ist mir persönlich verloren gegangen. Falls ich mich wider Erwarten auf den 13. Teil einlasse, dann hat dieser in meiner Bibliothek sicher nicht oberste Priorität.
 
Bewertung 4

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥