Dienstag, 27. März 2012

Fundstück

Die jungen Menschen von heute
sollten gelegentlich daran denken,
dass sie die alten Herrschaften
von morgen sein werden.

Evelyn Waugh

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin
    Ja,das spricht mir aus dem Herzen. In der heutigen unserigen) Gesellschaft ist alt = senil, unwissend, vermurkst, schwer von Begriff, dumm und irgendwie Sperrmüll. Man wird geduldet, man schüttelt den Kopf über ihre Langsamigkeit und ihre Ansichten.
    Aber es heisst noch lange nicht, dass wenn gewisse Funktionen nachlassen oder gewisse kleinkindliche Verhaltensweisen wieder eintreten, dass man da auch wieder zum Kleinkind wird. Denn die Erfahrung und die erlangten Weisheiten, die kann ein junger Mensch, auch wenn er noch so meint hochintelligent zu sein, gebildet und kultiviert ist, die kann ein junger Mensch nie haben. Es wird ihm die Lebenserfahrung des alten Menschen fehlen, und die kann er erst erlangen wenn er selber alt ist. Denn dafür gibts keine Kurse und keine Schulung.
    Da sollte sich unsere Gesellschaft mal ein Beispiel an den südlicheren Ländern nehmen. Da ist ein alter Mensch ein weiser Mensch. Man holt Ratschläge bei ihm, erzählt ihm seine Sorgen, ist gern gesehener Gast, wird verehrt und man nimmt überall Rücksicht auf ihn. Ausserdem wird er von der Familie überallhin mitgeschleppt, nimmt Kissen mit dass er weich sitzen kann, schneidet das Essen klein wenn nötig und bezieht ihn in eine Diskussion ein. Und das alles ohne dass ein Zuschauer an Opfer (übrieg Familie) denkt, nein es ist für alle selbstverständlich (jedenfalls in ländlichen Gebieten ist das so).
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    Ich lese bei Dir IMMER mit.
    verflixteNadel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥